Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Zu Besuch im Himmel

aus: ‚Wort und Geist’, Zeitschrift Pfingstlicher Gemeinden, 11/2006, Seite 11.                                                                               weitere christliche Seiten >>

Mit 48 Jahren erlitt ich einen Herzinfarkt, der später durch eine Bypassoperation behoben werden sollte. Bei diesem Eingriff trat ein etwa 30-minütiger Herzstillstand ein. Die Ärzte taten alles, um mich zu reanimieren. Mein Geist jedoch war schon ins Jenseits gegangen.

Ich hatte nicht das Gefühl, gestorben zu sein, denn meine Vorstellungen waren, dass wenn jemand diese Welt verlässt, er irgendwie von einem Engel abgeholt würde, der ihn dann zu den himmlischen Örtern führt.

Bei mir was das nicht so. Ich war plötzlich mitten drin in der Goldenen Stadt, und Jesus stand an meiner Seite. Ich hatte das Gefühl, als sei er schon bei mir gewesen, als ich noch auf der Erde war. Aber jetzt sah ich das, was ich immer ahnte. Als ich mich umschaute, konnte ich Gebäude und weite Räume erkennen, die aus Gold waren und voller Glanz - herrlich anzusehen. Alles, was ich sah, strahlte - wie eingehüllt -in einem wunderbaren Licht. Die Atmosphäre war unbeschreiblich, ich empfand ein Glücksgefühl, das ich nicht beschrei- ben kann. Ein tiefer Friede und große Harmonie erfüllten mich, als sei ich von allem Schö- nen hier durchdrungen. Mir war, als gehörte ich einfach dazu.

Jesus führte mich wunderbare Straßen entlang, ebenfalls aus Gold und unbeschreiblich schön anzusehen. Ich brauchte gar nicht zu gehen, so war mir, als schwebte ich. Überall das gleiche Bild: Unbeschreibliche Schönheit, soweit das Auge reichte.

Mein Lebensbuch

Ich sah, dass Jesus ein Buch in seinen Händen hielt. Er zeigte es mir, und ich erkannte so- fort, dass es sich um mein Buch handelt: mein Lebensbuch, wie es die Bibel berichtet. Vorn auf dem Umschlag stand mein Name. Darunter ein Datum; es zeigte korrekt den Tag an, an dem ich als siebenjähriges Kind mein Leben Jesus im Gebet übergeben hatte. Ich rechnete nach und wusste, dass ich mich um ein Jahr vertan hatte. Sieben Jahre war ich alt, nicht acht.

Jesus öffnete das Buch, Seite um Seite war säuberlich beschrieben. Als ich genau hinsah, erkannte ich Dinge, die ich als kleines Kind für Gott getan hatte. Mutter nahm mich immer mit in die Gottesdienste. Ich wollte so gerne mithelfen, die Gottesdienste vorzubereiten. Da zeigte mir die Tante einen Stapel Sitzkissen und sagte: Lotti, lege auf jeden Stuhl ein Kis- sen, damit die Besucher bequemer sitzen können und es schön weich haben, wenn sie zum Gebet niederknien. Das habe ich dann mit großer Freude getan, viele Male, und mir dabei gedacht, dass sich jetzt alle freuen werden, weich sitzen oder knien zu dürfen.

Und genau das stand in meinem Buch; ich konnte es kaum fassen: solche kleinen und ge- ringen Taten! Aber es war wirklich so. Viele solcher Taten standen in diesem Buch. Ganze Seiten waren gefüllt. Und was mir besonders auffiel war, dass Jesus persönlich Notiz davon genommen hatte; denn mit großen Buchstaben hatte er jede Seite abgezeichnet mit dem Vermerk: Aus Liebe für mich getan.

Ich war entzückt. Mein ganzes Leben fand ich wieder und dabei nur gute Dinge, nichts Bö- ses. Mir wurde klar, dass ich ja zu Jesus gehörte. Und wer zu ihm gehört, lebt ständig unter Vergebung.

Leere Seiten

Dann jedoch kamen Seiten, die leer waren, aber in einem Weiß glänzten, das unbeschreib- lich war. Insgesamt waren es sieben solcher leerer Seiten. Jesus schaute mich an und sagte mit lieblicher Stimme: „Das habe ich für dich getan."

Jesus kannte auch die Jahre meines Lebens, als er nicht mehr der Mittelpunkt sein konnte. Als Teenager hatte mich das Handballfieber gepackt, und mit anderen Jugendlichen unseres Dorfes war ich in eine Handballmannschaft eingetreten. Zu der Zeit waren wir Vertriebene aus Hamburg und lebten weit von der Gemeinde entfernt. An Gottesdienstbesuch war nicht zu denken, und darum trocknete mein Herz für Gott allmählich aus. Ab und zu betete ich schon mal, aber das wohl nur aus Gewohnheit und nicht von Herzen.

Diese sieben leeren Seiten waren also das Ergebnis meiner geistlichen Trockenperiode. Als ich sie sah, wusste ich sofort, was Jesus damit meinte, wenn er zu mir sagte: Das habe ich für dich getan, das sprach für Vergebung und darüber jubelte mein Herz.

Dann kamen wieder Seiten, die von oben bis unter beschrieben waren. Ich fand wieder, was ich als Frau eines Pastors in den verschiedenen Gemeinden für den Herrn getan habe und viele andere Dinge, die ich längst vergessen hatte.

Dann sprach Jesus sehr lieb zu mir: „Vierzig Jahre hast du mir jetzt gedient, nun ruh dich aus und erlebe noch, was ich in Zukunft alles tun werde. Jetzt darfst du zu deiner Familie wieder zurückgehen, und nach Süd-Afrika reisen sollst du auch."

Mit diesen Worten erwachte ich auf dem Operationstisch und sah die Ärzte und Kranken- schwestern um mich herum. Voller Freude sagte ich allen, dass ich gerne zurückgekommen bin.

Schließlich hatte ich ja noch meinen Mann Wolfgang und die Kinder, die mich brauchen. – Liselotte Müller, lebt mit ihrem Mann Wolfgang, Pastor i. R. in Rheinfelden (D). Sie hat drei erwachsene Kinder.

Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

Wichtige Fragen/Antworten für erfolgreiches Marketing

18.01.2019 - ... überarbeitete Darstellung [weiter]

Der Mittelstand und die "Welt"

07.12.2018 - Wir müssen uns alle ständig nach Neuem umsehen [weiter]

GANZ NEBENBEI

Webseitenoptimierung und Page rank

Wie bekommt man eine guten 'Page rank' bei den wichtigsten Suchmaschinen (Übersetzung eines Art ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn