Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Die Zeichen der Zeit erkennen

Welches sind die spezifischen Zeichen, die auf die Rückkehr des Herrn hinweisen -- Übersetzung des Beitrages von Dr. David Reagan

Zeichen im Überfluss

Die Zeichen der Zeit, die auf die baldige Wiederkehr des Herrn verweisen sind so überreich- lich vorhanden und offensichtlich, dass ich nicht weiß, wie jemand, mit einem gewissen geistlichen Urteilsvermögen, blind für sie sein könnte. Das ist ein Bereich, dem sogar Amill- ennialisten und Premillennialists sehen können und sie stimmen dem zu.

1995 durfte ich an einer prophetischen Konferenz in Orlando, Florida, teilnehmen, die von ‚Midnight Call Ministries‘ gesponsort wurde. Einer der Sprecher war ein bemerkenswerte Gottesmann aus Abilene, Texas, mit dem Namen Albert Peak. Das ist ein Mann, der seit mehr als 60 Jahren über Bibelprophetie predigt.

Sein erster Schwerpunkt bei dieser Konferenz waren „Die Zeichen der Zeit“. Er begann seine Präsentation mit den Worten „Ich fing vor 60 Jahren an, über die Zeichen der Zeit zu predigen, als es nur wenige gab, die man wirklich sehen konnte. Heute gibt es sie überall. Ich schaue mich nicht mehr nach Zeichen um, ich höre auf Klänge !“

Ich rief „Amen !“. Wir brauchen nicht länger nach Zeichen zu suchen. Wir werden geradezu von ihnen überschwemmt. Es gibt so viele und sie sind so klar, als ob der Herr Neonzeichen in den Himmel gesetzt hätte, die blinken, und sagen “Jesus kommt bald !” Wie Albert Peak es ausdrückte, wir sollten auf Klänge horchen – den Klang einer Trompete und den Ruf eines Erzengels (1. Thessalonicher 4:13-16).

Die Bedeutung von Zeichen

Was ist ein prophetisches Zeichen ? Grundsätzlich ist das eine Prophetie bezüglich eines his- torischen oder technologischen Ereignisses, das eine zukünftige Zeit charakterisiert. Lasst uns das erste Erscheinen des Messias als Beispiel nehmen. Der Prophet Micha prophezeite, dass der Messias in der Stadt Betlehem geboren würde (Micha 5:1). Daniel sagte der Messias würde 483 Jahre, nachdem ein Erlass verfasst worden sei, dass Jerusalem wieder aufgebaut würde, „abgeschnitten“ (Daniel 9:25). Er bemerkte auch, dass dies vor der Zer- störung des Tempels in Jerusalem geschehen würde. Und in Psalm 22:17 gibt David an, dass die Hände und Füße des Messias durchbohrt werden würden.

Eins dieser Zeichen ist geografisch – die Geburtsstätte des Messias. Das zweite ist histo- risch. Der Erlass, auf das sich das bezieht, wurde 457 BC verfasst. Rechnet man von da aus 483 Jahre, bringt uns das zum Jahr 27 AD. Der Tempel wurde im Jahr 70 zerstört. Der Messias musste also „abgeschnitten“ (getötet) werden, irgendwann zwischen 27 AD und 70 AD. Das dritte Zeichen ist technologischer Natur. Die Methode der Exekution, die zu der Zeit, als David den Psalm schrieb war Steinigung. Kreuzigungen wurden von den Römern noch nicht einmal entwickelt, sondern kamen erst 700 Jahre später.

Jesus wurde in Bethlehem geboren. Er wurde im Jahr 31 AD getötet – also während des ‚historischen Fensters‘ zwischen den Jahren 27 und 70 AD. Und er wurde durch Kreuzigung getötet. Die Erfüllung dieser Zeichen im Leben Jesu‘ dient zur Bestätigung, dass er der pro- phezeite Messias war.

Es gibt über 300 Prophetien in den hebräischen Schriften über das erste Kommen des Messias. Aber viele wiederholen sich. Zum Beispiel wird mehr as einmal gesagt, dass der Messias im Hause Davids geboren werden wird. Wenn man alle diese Wiederholungen streicht, bleiben 109 die während des Lebens von Jesus erfüllt wurden. (Für eine komplette Übersicht bestellen Sie bitte unser Werk "The First Advent of Jesus in Old Testament Prophecy.")

Messianische Zeichen

Bei einer Gelegenheit, als Jesus lehrte, kamen die Pharisäer und Sadduzäer und baten ihn um ein ‘Zeichen’, um zu beweisen, dass er der Messias war (Matthäus 16:1-4). Was sie wollten war ein Wunder. Aber Jesus antwortete ihnen, indem er mit dem Wort ‚Zeichen‘ spielte. Er fragte sie, warum sie das Wetter bestimmen könnten, nicht aber ‚die Zeichen der Zeit‘. Jesus benutzte das Wort ‚Zeichen‘, um auf die im Seinem Leben erfüllten Prophetien hinzuweisen.

Dasselbe Prinzip kommt bei dem zweiten Komme Jesu zur Anwendung. Es gibt mehr als 5000 Prophetien im Alten Testament über das zweite Kommen, und einer von je 25 Versen im Neuen Testament spricht ebenso über dieses großartige Ereignis. Diese Prophetien ent- halten viele Zeichen, auf die wir achten sollen, Zeichen, die andeuten, dass die Wiederkunft des Herrn nahe ist.

Jesus selbst unterstrich diesen Punkt in seiner Ölbergrede. Er präsentierte eine lange Liste von Zeichen, die die Endzeit charakterisieren würden, und dann sagte Er „So sollt auch ihr, wenn ihr dies alles seht, erkennen, dass es nahe an der Tür ist.“ (Matthäus 24:33). Paulus kam auch auf den Punkt zu sprechen, dass wir die Zeit der Rückkehr des Herrn erkennen können. In 1. Thessalonicher 5:1-6, dass, auch wenn der Herr zurückkommt „wie ein Dieb in der Nacht“, Er, auf diese Art, nicht für Gläubige kommt, denn wir sind ‚Söhne des Lichts‘. Er bezieht sich hier auf die innewohnende Präsenz des Heiligen Geistes, der unsere Augen hinsichtlich der Zeichen der Zeit öffnen kann, so dass wir von Seiner Rückkehr nicht überrascht sein werden. In gleicher Art und Weise sagt der Schreiber des Hebräerbriefes, dass wir ‚einander ermuntern sollen‘, weil wir sehen, dass der Tag des Gerichtes nahe kommt. (Hebräer 10:25).

Zeichen der Endzeit

Die Wiedererrichtung der israelischen Nation ist ein klassisches Beispiel für ein historisches Endzeit-Zeichen. Wieder und wieder prophezeien die hebräischen Schriften, dass in der Endzeit, kurz vor der Rückkehr des Messias, die Nation Israel wiederhergestellt wird (Jesa- ja 11:10-12; Hesekiel 37:1-12; Amos 9:13-15 und Sacharja 12:1-3). Jesus unterstrich dieses Zeichen in Matthäus 24, als Er uns anwies darauf zu achten, dass der Feigenbaum ‚erneut knospt‘ (ein Symbol für Israel). Wenn das geschieht, sagte Er, dann wird die Gene- ration, die das erlebt „nicht sterben“, bevor alle diese Dinge (die Rückkehr des Herrn) stattfinden“ (Matthäus 24:34).

Das Buch der Offenbarung ist voll von technologischen Zeichen bezüglich der Endzeit. Neh- men Sie, beispielsweise, die Prophetie das eine Hälfte der Bevölkerung der Welt in den ersten dreieinhalb Jahren der Trübsal sterben wird (1/4 in den Siegel-Gerichten und 1/3 der verbleibenden in den Trompeten-Gerichten – Offenbarung 6:8). Wie könnte so ein bei- spielloses Massaker geschehen, außer durch die Entwicklung der Atomwaffen und ihrer Raketentransportsysteme ?

Oder denken Sie an die Prophetie, dass, wenn die zwei großen Zeugen Gottes durch den Antichristen, in der Mitte der Trübsal, getötet werden, dann würde die ganze Welt „sehen ihren Leichnam drei Tage und einen halben„ (Offenbarung 11:9). Wie wäre das ohne die Entwicklung des Fernsehens und der Satellitenübertagung möglich ?

Eine andere Prophetie in der Offenbarung, die auf die historische Entwicklung wartet, ist die, die besagt, dass eine Armee von 200 Millionen Soldaten, während der Trübsal, quer durch Asien nach Israel marschieren. Zur der Zeit, als diese Prophetie geschrieben wurde (95 AD), gab es auf dem Planeten Erde nur 200 Millionen Bewohner ! 1.600 Jahre mussten ver- gehen, bis die Bevölkerung der Erde sich auf 400 Millionen verdoppelt hatte. Tatsächlich erreichte die Erdbevölkerung eine Milliarde erst um 1850. Dieses Jahrhundert hat eine Be- völkerungsexplosion erlebt, wegen der modernen Medizin (bedenken Sie, dass das erste Antibiotikum, Penizillin, erst 1928 entdeckt wurde !). Heute hat die Erdbevölkerung gerade die 7 Milliarden-Marke erreicht, und eine asiatische Nation – China – könnte leicht eine Armee von 200 Millionen (Offenbarung 9:16) so wie in der Offenbarung gesagt, senden.

Ein Überblick über die Zeichen

Lassen Sie mich Ihnen einen Überblick über die Zeichen der Zeit geben:

I. Zeichen in der Natur (Matthäus 24:7; Markus 13:8 und Lukas 21:11)

  1. Hungersnot
  2. Erdbeben
  3. Seuchen
  4. Zeichen vom Himmel (Ungewöhnliches Wetter, neue Entdeckungen im Weltall, UFO’s, usw.)


II. Zeichen der Gesellschaft (Matthäus 24:12, 37-39 & 2 Timotheus 3:1-4)

  1. Gesetzlosigkeit
  2. Gewalt
  3. Unmoral
  4. Neid
  5. Selbstsüchtigkeit
  6. Hedonismus
  7. Rebellion
  8. Trostlosigkeit


III. Geistliche Zeichen

1) Negativ

  1. Falsche Christusse & Propheten und ihre kultischen Gruppen (Matthäus 24:5,11,2-4; Markus 13:6,21-22; and Lukas 21:8).
  2. Abfall vom Glauben in der erklärten Gemeinde (2 Thessalonicher 2:3; und 2 Timotheus 3:5, 4:3-4).
  3. Weitgestreute Ketzerei in der Gemeinde (2 Timotheus 4:1-4).
  4. Bewegung in Richtung ‚Eine-Welt-Religion‘ (Offenbarung 17).
  5. Verfolgung treuer Glaubender (Matthäus 24:9-10; Markus 13:9,11-13; und Lukas 21:12-19)
  6. Ausbruch dämonischer und okkulter Aktivitäten (1 Timotheus 4:1).

2) Positiv

  1. Ausgießen des Heiligen Geistes (Joel 3:1-2)
  2. Wiederbelebung der davidischen Verehrung (1 Chronik 16:1-39; Psalm 150; und Amos 9:11).
  3. Weltweite Evangelisation (Matthäus 24:14 und Markus 13:10).
  4. Verständnis für Bibelprophetie (Daniel 12:4,8-9).


IV. Zeichen in der Weltpolitik

  1. Wiederherstellung von Israel (Hesekiel 36:22 - 37:1-2; Sacharja 12:1-6; Matthäus 24:32-34; Markus 13:28- 30; und Lukas 21:29-31).
  2. Arabische Feindseligkeit gegenüber Israel (Hesekiel 35 - 36:7).
  3. Russland ist eine bedrohliche Macht für Israel (Hesekiel 38:1 - 39:16).
  4. Asiatische Nationen in der Lge eine Armee von 200 Millionen aufzubauen (Offenbarung 9:15-16 und 16:12).
  5. Kriege und Kriegsgerüchte (Matthäus 24:6-7; Markus 13:7-8; und Lukas 21:10).
  6. Königreich gegen Königreich – d. h. Bürgerkriege und ethnische Kriege (Matthäus 24:7; Markus 13:8; und Lukas 21:10).
  7. Wiedervereinigung von Europa (Daniel 2:41-44, 7:8, 24-25, und 9:26).
  8. Bewegung in Richtung einer ‘Eine-Welt-Wirtschaft’ (Offenbarung 18).


V. Technologische Zeichen

  1. Atomwaffen. (Matthäus 24:22; Lukas 21: 25-26; und Offenbarung 6:8, 8:7 und 16: 2).
  2. Fernsehen und Satellitenübertragung (Offenbarung 11:3-12).
  3. Roboter (Offenbarung 13:14-15).
  4. Computer und Lasertechnologie (Offenbarung 13:16-18).
  5. Hochgeschwindgkeitstransporte (Daniel 12:4).


VI. Beschleunigerzeichen

  1. Bevölkerungsexplosion (Offenbarung 9: 15-16 und 16:12).
  2. Erkenntniswachstumn Daniel 12:4),
  3. Zunahme der Gesetzlosigkeit (Matthäus 24:12).
  4. Transportzunahme (Daniel 12:4).
  5. Schnelle Auflösung der Gesellschaft (1 Timotheus 3:1-4).
  6. Allgemeine Zeichen, die wie Geburtswehen sind, d. h. zunehmen an Anzahl und Intensität (Matthäus 24:8).


VII. Zeichen Israels

  1. Zusammenbringen der Menschen (Jesaja 11:10-12 und Hesekiel 37:1-12).
  2. Wiedererrichtung der Nation (Jesaja 66:7-8; Sacharja 12:1-6; und Matthäus 24:32-35).
  3. Urbarmachung des Landes( Jesaja 35:1-2,7 und Hesekiel 36:34-35).
  4. Wiederbelebung der Sprache (Sacharja 3:9).
  5. Wiederaufleben d3e4s Militärs (Sacharja 12:6),
  6. Neufokussierung der Weltpolitik (Sacharja 12:2-3).
  7. Wiederbesetzung von Jerusalem (Sacharja 12:2-6).


Gott gießt nie seinen Zorn ohne Vorwarnung aus, „da er nicht will, dass irgendwelche verloren gehen, sondern dass alle zur Buße kommen.“ (2. Petrus 3:9). Jesus sagte, dass, wenn wir alle diese Dinge zusammenkommen sehen, dann wird „Er nahe an der Tür“ sein, bereit zurückzukommen (Matthäus 24:33). Gott warnt und Jesus wartet an den Toren des Himmels auf den Befehl Seines Vaters.

Bist Du bereit ??

<< weitere Texte dazu
+ Jesus spricht persönlich (.pdf) >> + Gebet dazu

Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

Wichtige Fragen/Antworten für erfolgreiches Marketing

18.01.2019 - ... überarbeitete Darstellung [weiter]

Der Mittelstand und die "Welt"

07.12.2018 - Wir müssen uns alle ständig nach Neuem umsehen [weiter]

ISRAEL versteht/ durchschaut IRAN – der Westen nicht

11.05.2018 - Schon 2015 wurde davor gewarnt, ... [weiter]

GANZ NEBENBEI

Six Sigma

Gesamtkonzept zum Qualitätsmanagement, Anfang der 70er Jahre in Japan entwickelt und an Begriff ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn