Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Das Durcheinander hinsichtlich der Geschehnisse während der Endzeit

Übersetzung des Artikels von Pastor Mike Taylor - (Bibelstellen aus Luther 1984)

Ich erhalte täglich emails von allen möglichen Leuten, darüber, was sie denken, das die Bibel sagt.

Einige glauben, wie ich auch, dass Gott in die Dinge der Menschen eingreift und seine Braut, seine Gemeinde, herausnimmt aus dem kommenden Zorn. Andere glauben an ein Nach- Trübsals-Modell, oder eine Veränderung der Gemeinde, die dann Verfolgung und Martyrium erdulden, und auf der Erde bleiben müsse, wenn der gesamte gerechte Zorn Gottes auf die Erde ausgegossen wird. Laien, die auf einen Text verweisen, von dem sie glauben, dass er belegt, dass ihre Ansicht richtig ist, enthüllen, dass sie den neuesten Bibellehrer genommen haben, oder was ihre Glaubensrichtung lehrt, und die Gottes Wort nicht studieren, um das dann, durch die Schrift, im Zusammenhang, zu zeigen.

Lassen Sie uns gemeinsam einige der Textbelege anschauen, die Menschen irrtümlicherweise als so etwas ansehen.

Textstellen und Irrtum – Beispiel #1: Die Gog-Magog Invasion in Hesekiel ist dieselbe Invasion, wie in Offenbarung zum Ende des 1000jährigen Reiches. Lassen Sie uns die bei- den Passagen vergleichen und es sehen.

Hesekiel Kapital 38
:

38:2: „Menschensohn, richte dein Gesicht gegen Gog (ein dämonischer Führer, speziell Satan oder ein anderer dämonisch inspirierter Prinz des Gebietes) der im Land Magog ist, gegen den Fürsten von Rosch, Meschech und Tubal (das bezieht sich auf das Land nördlich von Israel, möglicherweise das moderne Russland) und weissage über ihn
38.3: und sprich: So spricht Gott der HERR: Siehe, ich will an dich, Gog, der du der Fürst bist von Rosch, Meschech und Tubal,
38.4: Siehe, ich will dich herumlenken und dir einen Haken ins Maul legen und will dich aus- ziehen lassen mit deinem ganzen Heer, mit Ross und Mann, die alle voll gerüstet sind; und sie sind ein großer Heerhaufe, die alle kleine und große Schilde und Schwerter tragen.
38.5: Du führst mit dir Perser (Iran) , Kuschiter (Äthiopien oder nördlicher Sudan) und Libyer, die alle Schild und Helm tragen,
38.6: dazu Gomer (Klein Asien) und sein ganzes Heer, die vom Hause Togarma (Südost-Türkei, naher der Grenze zu Syrien) , die im Norden wohnen, mit ihrem ganzen Heer; ja, du führst viele Völker mit dir.“

Anmerkung: Ich habe versucht, jedes dieser alten Völker zu identifizieren, die danach trachten, gegen Gottes heiliges Land kommen zu wollen und sie (kursiv) markiert, aber bitte denken Sie auch an folgendes: Wer zieht diese Koalition von Eindringlingen ? Gott hat Haken in ihr Maul geschlagen, wie bei einem Fisch, um sie zum Gericht zu bringen. Ebenso ist von Interesse, dass, wenn Sie diese Eindringlinge mit denen aus Psalm 83, aus meiner letzten Predigt, vergleichen, Sie keinen Namen von Nationen finden werden, die an Israel angrenzen. Diese waren der innere Ring, die Israel umgaben und geschlagen wurden. Aber jetzt wird ein äußerer Ring von Eindringlingen nach Israel gebracht und zwar aus einem Grund. Was ist der Grund ? Gott wird sich Seinen Leuten zu erkennen geben; das Jehovah, ihr Gott, immer noch auf Seinem Thron sitzt und für sie Krieg führen wird !!

Hesekiel, Kapitel 38:

38.16: „du wirst heraufziehen gegen mein Volk Israel wie eine Wolke, die das Land bedeckt. Am Ende der Zeit wird das geschehen. Ich will dich aber dazu über mein Land kommen lassen, dass die Heiden mich erkennen, wenn ich an dir, Gog, vor ihren Augen zeige, dass ich heilig bin.
38.17: So spricht Gott der HERR: Du bist doch der, von dem ich vorzeiten geredet habe durch meine Diener, die Propheten in Israel, die in jener Zeit weissagten, dass ich dich über sie kommen lassen wollte?
38.18; 8 Und es wird geschehen zu der Zeit, wenn Gog kommen wird über das Land Israels, spricht Gott der HERR, wird mein Zorn in mir aufsteigen.
38.19 Und ich sage in meinem Eifer und im Feuer meines Zorns: Wahrlich, zu der Zeit wird ein großes Erdbeben sein im Lande Israels,
38.20 dass vor meinem Angesicht erbeben sollen die Fische im Meer, die Vögel unter dem Himmel, die Tiere auf dem Felde und alles, was sich regt und bewegt auf dem Lande, und alle Menschen, die auf der Erde sind. Und die Berge sollen niedergerissen werden und die Felswände und alle Mauern zu Boden fallen.
38.21 Und ich will über ihn das Schwert herbeirufen auf allen meinen Bergen, spricht Gott der HERR, dass jeder sein Schwert gegen den andern erhebt.
38.22 Und ich will ihn richten mit Pest und Blutvergießen und will Platzregen mit Hagel, Feuer und Schwefel über ihn und sein Heer und über die vielen Völker kommen lassen, die mit ihm sind.
38. 23 So will ich mich herrlich und heilig erweisen und mich zu erkennen geben vor vielen Heiden, dass sie erfahren, dass ich der HERR bin.“

Gott wird sich selbst Seinen Leuten zu erkennen geben. Ich lasse Sie weiterlesen, über das Schicksal, dieser eindringende Horde, die dezimiert wird. Der größte Teil dieser riesigen Armee, im Bereich von etwa 85 %, wird in Kapitel 39 zerstört. Lesen Sie die nächsten Kapitel weiter und Sie sehen die Details des neu errichteten Tempels, wenn in Kapitel 43 der Einzug des Königs der Könige, des Herrn aller Herren, durch das Ost-Tor in den Tempel, erfolgt. Es ist eine chronologische Ordnung festzustellen. Ein Krieg ist in Kapitel 38-39 enthalten. Der Wiederaufbau des Tempels, opfert der Beginn, und am Ende kommt der König der Könige durch das Ost-Tor wieder. Alle Ereignisse sind zukünftig, aber vor der Wiederkehr von Jesus Christus. Dies ist Teil eines großen Puzzles, dass sie zusammensetzen müssen aus der Fülle des Wortes Gottes, nicht nur als Teil betrachten.

Wie sieht es aus, wenn wir uns nun Gog-Magog in Offenbarung zuwenden.

20:7 „7 Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis
20.8 und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde, Gog und Magog, und sie zum Kampf zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand am Meer.
20.9 Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer vom Himmel und verzehrte sie.
20.10 Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Beachten Sie den gleichen Namen, aber wer zieht sie ins Heilige Land ? Wer verleitet sie zu denken, dass sie Jesus Christus, als Herrscher der Welt, hinauswerfen können, um Krieg gegen den Berg Zion und Gottes Thron auf Erden zu führen ? Ihr Anführer ist Satan. Gog ist möglicherweise eine dämonisch inspirierte Vorstellung, dass die Menschen, die während der 1000-jäirgen Herrschaft geboren und Magog genannt werden, getäuscht werden und in eine direkte Konfrontation gegen die gerechte Herrschaft von Jesus Christus hineingezogen werden. Beide Beispiele haben ähnliche Namen, Gog-magog, und ihr Ende ist sicher, aber das sind zwei unterschiedliche Kriege, die mehr als 1.000 Jahre auseinander liegen.

Textstellen und Irrtum – Beispiel #2:

Die Posaune, die in 1. Korinther und 1. Thessalonicher erschallte, ist dieselbe Posaune, die der 7. Engel in der Offenbarung ertönen lässt. Lassen Sie uns wieder in die Schriften schauen:

15:51 Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden; 15:52 und das plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune erschallen und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden

Und auch in 1. Thessalonicher 4

4:15 Denn das sagen wir euch mit einem Wort des Herrn, dass wir, die wir leben und übrig bleiben bis zur Ankunft des Herrn, denen nicht zuvorkommen werden, die entschlafen sind.
4:16 Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Befehl ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen.
4:17 Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.

Beachten Sie, dass die Posaune ein Signal ist, das auch in der Wüstenwanderung in 1. Mose und im Krieg um das Heilige Land benutzt wurde. Ich glaube, dass das ein Hinweis auf einen historischen jüdischen Brauch ist, das Fest der Posaunen, das symbolisch genutzt wurde, um auf die Rückkehr von Jesus Christus auf diese Erde hinweist. Aber wenn die letzte Posaune in 1. Korinther genannt wird, heißt das, dass das dieselbe wie in der Offenbarung ist ?

11:14 Das zweite Wehe ist vorüber; siehe, das dritte Wehe kommt schnell.
11: 15 Und der siebente Engel blies seine Posaune; und es erhoben sich große Stimmen im Himmel, die sprachen: Es sind die Reiche der Welt unseres Herrn und seines Christus geworden, und er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Was signalisiert dieser Engel ? Er läutet den Anfang des 3. Wehe ein und der letzten Plagen und der Gerichtsschalen, die ausgegossen werden auf diese Erde mit der rebelli- schen Menschheit. Diese Vorstellung ist sehr zu fürchten, da die Menschheit von der Erde hinweggefegt wird.

Welches ist der Unterschied zwischen diesen Posaunen ?
Die erste ist ein Zeichen der Freude und des Glücks und die letzte ist ein Signal der WARNUNG! Lassen Sie mich das ausführen. In der Zeit der historischen Israeliten, bis zu ihrem Vorvater Abraham, war das Blasen der Altarhörner symbolisch. Sie wurden als Signale während des Exodus, während der Treffen/Heiligen Versammlungen, die die Menschen mit Gott hatten und während der Kriege, geblasen. In 4. Mose beginnt Kapitel 10 damit, was das Blasen der Trompete aussagte.

10:2 Mache dir zwei Trompeten von getriebenem Silber und gebrauche sie, um die Gemein- de zusammenzurufen und wenn das Heer aufbrechen soll.
10:3 Wenn man mit beiden bläst, soll sich bei dir versammeln die ganze Gemeinde vor der Tür der Stiftshütte.
10:4 Wenn man nur mit einer bläst, so sollen sich bei dir versammeln die Fürsten, die Häup- ter über die Tausende in Israel.
10:5 Wenn ihr aber laut trompetet, so sollen die Lager aufbrechen, die nach Osten zu lie- gen.
10:6 Und wenn ihr zum zweiten Mal laut trompetet, so sollen die Lager aufbrechen, die nach Süden zu liegen. Denn wenn sie weiterziehen sollen, so sollt ihr laut trompeten.
10:7 Wenn aber die Gemeinde zu versammeln ist, sollt ihr nur blasen und nicht laut trompe- ten.
10:8 Es sollen aber blasen mit den Trompeten die Söhne Aarons, die Priester; und das soll eine ewige Ordnung sein für euch und eure Nachkommen.
10:9 Wenn ihr in den Krieg zieht in eurem Lande gegen eure Feinde, die euch bedrängen, so sollt ihr laut trompeten mit den Trompeten, dass euer gedacht werde vor dem HERRN, eurem Gott, und ihr errettet werdet vor euren Feinden.

Als Paulus über diese letzte Trompete schrieb, bezog er sich auf eine Zeremonie, die seit Tausenden von Jahren Teil der jüdischen Gebräuche ist. Es ist der Tag der Trompeten, oder wie allgemein gesagt wird, das Fest der Posaunen. Das ist ein heiliger Tag, den alle ein- halten. Er ist zentral in Gottes Plan. Wir könnten es sogar den ‚Heiligen Tag von Gottes Schlussstein‘ nennen. Es gibt sieben heilige Tage. Er ist der Vierte. Genau in der Mitte.

Man könnte sagen, er ist die Trennungslinie zwischen vor- und nachher. Es gibt drei Feier- tage, die vor der Erfüllung der Trompeten liegen, die besonders mit der jetzigen Zeit zu tun haben, und dann gibt es drei Feiertage, nach den Trompeten, die mit der zukünftigen Zeit zu tun haben. Paulus sprach über diese Wahrheit symbolisch, dass es drei Trompetenstöße ge- ben könnte, wenn Jesus Christus kommt. Der erste Trompetenschall (beachten Sie, dass in Offenbarung 1 die Stimme unseres Retters mit dem Schall einer Trompete verglichen wird) ist ein Ruf zur Aufmerksamkeit. Jeder Trompetenstoß bedeutete für die Israeliten, in der Wildnis, etwas, und in Paulus 1. Teil ist das Gleiche gemeint. Der erste Stoß wurde das rechte Horn genannt, oder Trompete/Shofar, vom Altar Gottes, und war dazu bestimmt die Leute fertig für die Marschordnung zu machen. Der letzte Stoß war ein sehr langer Ton aus der Trompete, genannt die Letzte Trompete. Er war das Signal loszugehen. Oh, ja, werden wir !!

Zweitens, Trompeten bedeuten verschiedene Dinge, abhängig davon, wo Du vor Gott stehst. Für die Heiligen bedeutet es der Anfang all‘ dessen, auf was wir gehofft haben, all‘ dessen, was uns versprochen wurde, immerwährende Freude. Sie bedeutet Errettung und all‘ die wundervollen Dinge, die mit Ihm kommen.

Aber, für Gottes Feind, bedeutet das brutales und tragisches Gericht, das Ende aller mensch- lichen Pläne, die gegen Gott gerichtet sind. Es ist ein Kriegssignal. Gott wird mit der rebelli- schen Menschheit Krieg führen und sie von der Erdoberfläche, der Sünde und Rebellion, ent- fernen. In dieser Hinsicht haben die beiden Trompeten, aus Korinther und Thessalonicher, keine Verbindung untereinander, wenn sie endgültig in der Offenbarung geblasen werden. Sie basieren auf dem Fest der Trompeten, ein Zeichen für die Rückkehr des Königs und die spätere als ein Zeichen des gerechten Zorns für totale Vernichtung.

Textstellen und Irrtum – Beispiel #3:

Die Gemeinde wird den Terror, der auf die Erde, in gerechtem Zorn und Gericht, ausgegos- sen wird, durchleiden. Die, die an dieser Meinung festhalten, genannt Post-Tribulationisten (die versuchen, darum herumzukommen und die Trübsal zu minimieren), sind die, die glau- ben, sie könnten ihre Haltung durch ein paar Kapitel, die aus dem Zusammenhang gerissen sind, belegen. In diesem Kontext erhalte ich üblicherweise mails von ungläubigen Christen, mit ihrem Wunsche unter jenen zu sein, die während er 3,5jährigen Periode aus Daniel’s 70er Woche getötet werden wollen. Sie verweisen auf diese Schriftstelle:

Matthäus 24:


29 Sogleich aber nach der Bedrängnis jener Zeit wird die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen Schein verlieren, und die Sterne werden vom Himmel fallen und die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen.
30 Und dann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohns am Himmel. Und dann werden wehklagen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen den Menschensohn kommen auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.
31 Und er wird seine Engel senden mit hellen Posaunen, und sie werden seine Auserwählten sammeln von den vier Winden, von einem Ende des Himmels bis zum andern.

Zunächst, wenn wir hier wären, würden wir die Rückkehr des Sohnes des Menschen nicht beklagen, wir würden uns sehr freuen. Aber daneben werde ich an die folgenden Verse aus Maleachi 3 erinnert:

3:1 Siehe, ich will meinen Boten senden, der vor mir her den Weg bereiten soll. Und bald wird kommen zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht; und der Engel des Bundes, den ihr begehrt, siehe, er kommt!, spricht der HERR Zebaoth.
3:2 Wer wird aber den Tag seines Kommens ertragen können und wer wird bestehen, wenn er erscheint? Denn er ist wie das Feuer eines Schmelzers und wie die Lauge der Wäscher.
3:3 Er wird sitzen und schmelzen und das Silber reinigen, er wird die Söhne Levi reinigen und läutern wie Gold und Silber. Dann werden sie dem HERRN Opfer bringen in Gerechtigkeit,
3:4 und es wird dem HERRN wohl gefallen das Opfer Judas und Jerusalems wie vormals und vor langen Jahren.

Ich habe schon oft gesagt, und tue es erneut, dass die Trübsal zwei Dingen dient, und zwar nur zwei Dingen. Da ist 1. Die Entfernung der Sünde von der Erde, durch Feuer, Hungersnot, und durch göttlichen Zorn, der auf die Menschen der Erde ausgegossen wird. Der 2. Grund ist die Veredelung von Israel in eine Nation, die bereit ist, ihren Messias anzunehmen. Er wird sich ihnen selbst zu erkennen geben und sie werden bitterlich weinen. Sacharja, Kapitel 12:

12:9 Und zu der Zeit werde ich darauf bedacht sein, alle Heiden zu vertilgen, die gegen Jerusalem gezogen sind.
12:10 Aber über das Haus David und über die Bürger Jerusalems will ich ausgießen den Geist der Gnade und des Gebets. Und sie werden mich ansehen, den sie durchbohrt haben, und sie werden um ihn klagen, wie man klagt um ein einziges Kind, und werden sich um ihn betrüben, wie man sich betrübt um den Erstgeborenen.

Um diese Rückkehr von Israel, zur Erkenntnis ihres Messias, zu erreichen, wird Gott, für die Woche des Jahres, die die Trübsal genannt wird, 144.000 jüdische Evangelisten bestimmen, und seine zwei Zeugen einberufen.

Offenbarung, Kapitel 7:

7:2 Und ich sah einen andern Engel aufsteigen vom Aufgang der Sonne her, der hatte das Siegel des lebendigen Gottes und rief mit großer Stimme zu den vier Engeln, denen Macht gegeben war, der Erde und dem Meer Schaden zu tun:
7:3 Tut der Erde und dem Meer und den Bäumen keinen Schaden, bis wir versiegeln die Knechte unseres Gottes an ihren Stirnen.
7:4 Und ich hörte die Zahl derer, die versiegelt wurden: hundertvierundvierzigtausend, die versiegelt waren aus allen Stämmen Israels

Diese werden durch Gott berufen, die an ihren Messias glauben und das Evangelium in den Rest der Welt bringen. Wer ist ihr Fokus ? Ich glaube, es sind die Israelis, die ihren Messias 2.000 Jahre lang abgelehnt haben, weil es im nächsten Atemzug in der Schrift so steht:

7:9 Danach sah ich, und siehe, eine große Schar, die niemand zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Sprachen; die standen vor dem Thron und vor dem Lamm, angetan mit weißen Kleidern und mit Palmzweigen in ihren Händen,
7:10 und riefen mit großer Stimme: Das Heil ist bei dem, der auf dem Thron sitzt, unserm Gott, und dem Lamm!
7:11 Und alle Engel standen rings um den Thron und um die Ältesten und um die vier Gestalten und fielen nieder vor dem Thron auf ihr Angesicht und beteten Gott an
7:12 und sprachen: Amen, Lob und Ehre und Weisheit und Dank und Preis und Kraft und Stärke sei unserm Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.
7:13 Und einer der Ältesten fing an und sprach zu mir: Wer sind diese, die mit den weißen Kleidern angetan sind, und woher sind sie gekommen?
7:14 Und ich sprach zu ihm: Mein Herr, du weißt es. Und er sprach zu mir: Diese sind's, die gekommen sind aus der großen Trübsal und haben ihre Kleider gewaschen und haben ihre Kleider hell gemacht im Blut des Lammes.
7:15 Darum sind sie vor dem Thron Gottes und dienen ihm Tag und Nacht in seinem Tempel; und der auf dem Thron sitzt, wird über ihnen wohnen.
7:16 Sie werden nicht mehr hungern noch dürsten; es wird auch nicht auf ihnen lasten die Sonne oder irgendeine Hitze;
7:17 denn das Lamm mitten auf dem Thron wird sie weiden und leiten zu den Quellen des lebendigen Wassers, und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.

Beachten Sie den sofortigen Unterschied zwischen diesen zurückgekauften Menschen und dem Versprechen, das der Gemeinde bzw. der Familie Gottes gemacht wurde. In Vers 15 oben wird gesagt, dass sie VOR dem Thron sind und sie dienen Ihm in Seinem Tempel, Tag und Nacht, ziemlich ähnlich den Levitischen Priestern. Aber sehen Sie die Palmwedel in ihren Händen ? Ist es ein Hinweis darauf, wer diese Leute sind ? Auf der Suche nach Palmwedel und ihrer symbolischen Bedeutung in Wikipedia ergibt das folgende:

„Im Judentum war die Dattelpalme (Lulav) eine von vier Sorten, die in den täglichen Gebeten am Sukkot-Fest (Laubhüttenfest) gebraucht wurden. Er ist zusammengebunden mit Hadass (Myrthe), und Aravah (Weide). Der Midrasch merkt an, dass die Bindung der 4 Sorten unseren Wunsch symbolisiert, die vier ‚Arten‘ von Israelis im Dienst für Gott zu vereinen.“

Das der Gemeinde gemachte Versprechen ist viel ausgeprägter und glorreicher.

Offenbarung, Kapitel 5:

5;9 Und als es das Buch nahm, da fielen die vier Gestalten und die vierundzwanzig Ältesten nieder vor dem Lamm, und ein jeder hatte eine Harfe und goldene Schalen voll Räucherwerk, das sind die Gebete der Heiligen,
5:9 und sie sangen ein neues Lied: Du bist würdig, zu nehmen das Buch und aufzutun seine Siegel; denn du bist geschlachtet und hast mit deinem Blut Menschen für Gott erkauft aus allen Stämmen und Sprachen und Völkern und Nationen
5:10 und hast sie unserm Gott zu Königen und Priestern gemacht, und sie werden herrschen auf Erden.

Ein anderer Hinweis ist, dass Johannes, ab der Offenbarung, von den 7 Gemeinden spricht, was symbolisch für Christen durch alle Jahrhunderte steht, aber eine dramatische Verän- derung des Bezuges erfolgt in Kapitel 4 mit der Enthüllung der 24 Ältesten. Sie stehen sym- bolisch für die Gemeinde. Und wenn das richtig ist, wird die Gemeinde nie mehr erwähnt, nicht ein einziges Mal, bis zum Kapitel 19, wenn die Rede von dem Hochzeitsmahl des Lammes und dann unserer Rückkehr mit unserem König der Könige, auf weißen Pferden, ist:

Offenbarung 19,

19:11 Und ich sah den Himmel aufgetan; und siehe, ein weißes Pferd. Und der darauf saß, hieß: Treu und Wahrhaftig, und er richtet und kämpft mit Gerechtigkeit.
19:12 Und seine Augen sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Kronen; und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst.
19:13 Und er war angetan mit einem Gewand, das mit Blut getränkt war, und sein Name ist: Das Wort Gottes.
19:14 Und ihm folgte das Heer des Himmels auf weißen Pferden, angetan mit weißem, reinem Leinen.
19:15 Und aus seinem Munde ging ein scharfes Schwert, dass er damit die Völker schlage; und er wird sie regieren mit eisernem Stabe; und er tritt die Kelter, voll vom Wein des grimmigen Zornes Gottes, des Allmächtigen,
19:16 und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte: König aller Könige und Herr aller Herren.

Brauchen Sie mehr Anhaltspunkte ?


Ein anderer Nachweis, dass es Juden sind, die die Erstlingsfrüchte für Gott waren, ist, als Jesus zu seinen Aposteln sprach und sie ihn nach dem Ende der Zeiten fragten.

Matthäus, Kapitel 24:

24:15 Wenn ihr nun sehen werdet das Gräuelbild der Verwüstung stehen an der heiligen Stätte, wovon gesagt ist durch den Propheten Daniel (Daniel 9,27; 11,31) - wer das liest, der merke auf! -,
24:16 alsdann fliehe auf die Berge, wer in Judäa ist;
24:17 und wer auf dem Dach ist, der steige nicht hinunter, etwas aus seinem Hause zu holen;
24:18 und wer auf dem Feld ist, der kehre nicht zurück, seinen Mantel zu holen.
24:19 Weh aber den Schwangeren und den Stillenden zu jener Zeit!
24:20 Bittet aber, dass eure Flucht nicht geschehe im Winter oder am Sabbat.
24:21 Denn es wird dann eine große Bedrängnis sein, wie sie nicht gewesen ist vom Anfang der Welt bis jetzt und auch nicht wieder werden wird.
24:22 Und wenn diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig werden; aber um der Auserwählten willen werden diese Tage verkürzt.

Jesus sprach von dem Horror, den Juden erleben, wenn vollendet werden soll, was Hitler begann, nämlich Satan damit beginnt die jüdischen Menschen zu zerstören. Aber die Offenbarung erzählt einen anderen Teil des Puzzles. Die Frau, die in Sonne gekleidet ist:

Offenbarung, Kapitel 12:

12:1 Und es erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen.
12:2 Und sie war schwanger und schrie in Kindsnöten und hatte große Qual bei der Geburt.
12:3 Und es erschien ein anderes Zeichen am Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner und auf seinen Häuptern sieben Kronen,
12:4 und sein Schwanz fegte den dritten Teil der Sterne des Himmels hinweg und warf sie auf die Erde. Und der Drache trat vor die Frau, die gebären sollte, damit er, wenn sie geboren hätte, ihr Kind fräße.
12:5 Und sie gebar einen Sohn, einen Knaben, der alle Völker weiden sollte mit eisernem Stabe. Und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und seinem Thron.
12:6 Und die Frau entfloh in die Wüste, wo sie einen Ort hatte, bereitet von Gott, dass sie dort ernährt werde tausendzweihundertundsechzig Tage.

Und weiter unten in demselben Kapitel:

12:12 Darum freut euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh aber der Erde und dem Meer! Denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat.
12:13 Und als der Drache sah, dass er auf die Erde geworfen war, verfolgte er die Frau, die den Knaben (Israel) geboren hatte.

Einfach gesagt, ist das die Zeit der Veredelung Israels. Der Fokus auf Israel hält an, wenn Sie das Puzzle nehmen und es zusammensetzen. Wenn Jesus mit Seinen Engeln kommt, um die Heiligen von den 4 Ecken der Erde zu sammeln, von wem spricht er dann ? Richtig, von den Heiligen der Trübsal, jüdischen Menschen, die ihren Messias erhielten, und Auferstehung derer, die bis in den Tod geglaubt haben.

Traurigerweise wollen viele Christen heute ein Zeichen dafür haben, wann sie seriös in ihrem Leben für Gott werden sollen. Sie sagen „wenn ich sehe, dass die Dinge wirklich schlecht werden, dann werde ich anfangen, wie ein Christ zu handeln.“ Was für ein gefähr-liches Spiel mit Deinem ewigen Bestimmungsort. Jesus sagt, es wird kein Zeichen geben, außer dass es sein würde wie in den Tagen Noah’s.

Träger Christ, bedenke: Matthäus 24:36-39

‚Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater. Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird auch sein das Kommen des Menschensohns. Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sintflut - sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging; und sie beachteten es nicht, bis die Sintflut kam und raffte sie alle dahin -, so wird es auch sein beim Kommen des Menschensohns‘.

Wir sollten nicht schlummern, als Dumme, zu denken, dass, wenn die Zeichen wirklich schlecht werden, dann werden wir unseren Weg ändern und wie Christen agieren.

Paulus sagte in 1. Thessalonicher 5:

5:2 denn ihr selbst wisst genau, dass der Tag des Herrn kommen wird wie ein Dieb in der Nacht.
5:3 Wenn sie sagen werden: Es ist Friede, es hat keine Gefahr -, dann wird sie das Verderben schnell überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau und sie werden nicht entfliehen.
5:4 Ihr aber, liebe Brüder, seid nicht in der Finsternis, dass der Tag wie ein Dieb über euch komme.
5:5 Denn ihr alle seid Kinder des Lichtes und Kinder des Tages. Wir sind nicht von der Nacht noch von der Finsternis.
5:6 So lasst uns nun nicht schlafen wie die andern, sondern lasst uns wachen und nüchtern sein.
5:7 Denn die schlafen, die schlafen des Nachts, und die betrunken sind, die sind des Nachts betrunken.
5:8 Wir aber, die wir Kinder des Tages sind, wollen nüchtern sein, angetan mit dem Panzer des Glaubens und der Liebe und mit dem Helm der Hoffnung auf das Heil.
5:9 Denn Gott hat uns nicht bestimmt zum Zorn, sondern dazu, das Heil zu erlangen durch unsern Herrn Jesus Christus,

Fazit und Herausforderung

Ich wiederhole, was ich in der letzten Predigt gesagt habe, die ich schrieb, und ich möchte, dass Sie ernsthaft über diese Wahrheit nachdenken – mit ein paar zusätzlichen Bemerkungen:

  • Wenn Sie denken, Sie können Ihre Wege ändern, bevor Christus wiederkommt oder Sei könnten warten, bis die Dinge schlimm werden, bevor sie ernsthaft mit dem Mann, der Jesus genannt wird, werden, dann machen Sie sich selbst etwas vor.
  • Wenn Sie alle den biblischen Fehlern, angeblich belegt, glauben, dass die Braut Christi die Suppe auslöffeln muss, bevor Jesus schließlich kommt, um sie zu heiraten, dann verstehen Sie die liebevolle Beziehung nicht, die Jesus für die WAHRE Gemeinde, Seine Familie und Seine von Gott Auserwählten, hat.
  • Schließlich, wenn Sie denken, dass Gott in all Seinem Zorn, die Gemeinde durch die Plagen, die Gerichtsschalen und die Trübsal, die fast die ganze Menschheit auslöschen wird, reinigen muss, dann glauben Sie, mein Freund, dass Jesus Christus und Sein Opfer, Seines wertvollen Blutes und Seines Körpers, die Errettung, für alle, die Seinen Namen anrufen, durch Buße und Gehorsam zu einem neuen Leben, nicht geschafft hat.


Ich bete, dass Sie die Entscheidung treffen zu leben, als käme Jesus jeden Moment, weil der nächste Ton, den wir hören könnten, ein Trompetenstoß ist.

Der Herr segne Sie, bis wir uns – hoffentlich – zu Seinen Füßen treffen.


>> weitere Texte dazu
+ Jesus spricht persönlich (.pdf) >> + Gebet dazu

Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

Wichtige Fragen/Antworten für erfolgreiches Marketing

18.01.2019 - ... überarbeitete Darstellung [weiter]

Der Mittelstand und die "Welt"

07.12.2018 - Wir müssen uns alle ständig nach Neuem umsehen [weiter]

GANZ NEBENBEI

Marktmodelle

Marktmodelle dienen einem erfolgreicheren Vertrieb (= Steigerung der Vertriebseffizienz)

mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn