Evolution oder Schöpfung

- Kurzfassung der Broschüre von Prof. Dr. Detschko Svilenov + Dr. rer. nat und Dipl.-Ing. Paul Studer (erschienen bei Bulgarienhilfe UKM e. V., Kugelbergweg 3, 89081 Ulm-Lehr) mit zusammenfassenden Ausführungen zu dem Thema. Hierbei berufen sie sich auf die langjährigen Forschungen einiger weltbekannter Fachleute, wie die Herren Professo- ren Werner Gitt, Reinhard Junker, Siegfried Schere, Hans Rohrbach, Henry Morris, Ben Hobring, etc. Für weitergehende Studien legen Sie sich bitte selbst das Werk zu !!

Themenrelevante Suchbegriffe, die Sie direkt dorthin bringen:

- Anatomie/Physiologie, Ähnlichkeiten der Lebewesen, Bauplan, biblisches Schöpfungsmodell, Ehe, Einstein, Entstehung des Universums, Entwicklung durch Zufall, Evolutionstheorie, fehlendes Glied in der Entwicklung, genetische Barrieren, geschlechtliche Vermehrung, Glaubwürdigkeit der Bibel, Glaubwürdigkeit der Evolutionstheorie, Haeckel, Homologie, Instinkt, Mikroevolution, Molekularbiologie, Mutation, Ontogenese, Religion, rudimentäre Organe, Selektion, Sprache, Thermodynamik, Unterschiede: Mensch - Tier, Urknall, Urknall-Theorie, Zufallsprinzip,

1. Die Evolutionstheorie ist heute eine weit verbreitete Denkweise, die in vielen Ländern der Welt mehrere Bereiche im Leben der Menschen prägt. In den meisten Schulen und Universitäten wird die Evolutionstherie als Wissenschaft gelehrt und gestaltet dadurch die Weltanschauung von Generationen.

2. Dem gegenüber wird die biblische Schöpfungslehre als Mythos und mittelalterliches, unwissenschaftliches Denken dargestellt, welches nur von frommen und ungebildeten Menschen angenommen wird.

Mit Recht stellen wir uns die Frage, ob dieses Denken richtig ist und ob wir solche eine Denkart rückhaltlos übernehmen sollen ?

Sowohl die Evolutionstheorie, als auch die biblische Schöpfungslehre sind zwei Denkweisen, die nur durch Glauben angenommen werden, beide fordern eine Glaubensentscheidung. Es handelt sich hier um zwei völlig entgegengesetzte Arten von Glauben. Welche der beiden Arten die richtige ist, kann nur durch die Wissenschaft und durch die persönlichen Erfahrungen der Menschen entschieden werden. Deshalb betrachten sie beide Richtungen im Lichte der Wissenschaft, mit dem Ziel, festzustellen, wo die Wahrheit liegt.

Letztendlich handelt es sich um die allerwichtigste Frage: nämlich um die Frage nach der Existenz Gottes. Jeder Mensch hat die Wahl sich in seinem Leben einmal 'für' oder 'gegen' Gott zu entscheiden. Und diese Entscheidung soll den Sinn, die Würde und das Ziel seines Lebens bestimmen.

Die wissenschaftlichen Forschungender letzten Jahrzehnte widerlegen immer wieder die Basisätze der Evolutions- theorie. Sie verliert unter den Naturwissenschaftlern immer mehr an Glaubwürdigkeit.

Ist sie überhaupt eine wissenschafltiche Theorie, oder ist sie eine atheistische Naturphilosophie, welche mit den Naturgesetzen und dem empirischen Bereich der Wissenschaft nicht übereinstimmt ?

Viele Naturwissenschaftler sprechen heute von einem Zusammenbruch der Evolutionstheorie. Warum ?

Da es im Bereich 'Evolution und Schöpfung' enorm viel Fachliteratur gibt, ist es unser Anliegen, die hochspezifischen Informationen in einer allgemein verständlichen und zusammenfassenden Form darzustellen.

Wir wissen, dass falsche Information schwere Folgen hat. Das betrifft jeden Bereich des menschlichen Lebens. Manchmal trägt die Menschheit die Konsequenzen Jahrhunderte lang. Sollte hier nicht die Evolutionstheorie als falsche Information bzw. Lüge betrachtet werden ? Denken Sie nur an die grausamen Folgen des evolutionstheoretischen Denkens im Bereich der Bioethik (Abtreibungen, Euthanasie, Rassismus, etc.)

Das Thema ist wichtig, sowohl für Gläubige als auch für Atheisten. Ein Christ muss imstande sein, seinen Glauben entgegen den falschen Lehren und Ideologien zu begründen und zu verteidigen. Auch ein Atheist sollte wissen, auf welchem Fundament er sein Leben aufbaut.

Keiner sollte gleichgültig bleiben, wenn er im sog. Evolutionsmuseum äußerst attraktiv ausgestellte Museumsstücke sieht, welche mit der Realität und den wissenschaftlichen Fakten nichts zu tun haben. Aber sie beherrrschen ganz schnell die Fantasie des Besuchers und beeinflussen sein Denken.

Wir beschäftigen uns mit dem Thema unter folgenden Aspekten:
1. Was sagt die Evolutionstheorie einerseits und die biblische Schöpfungslehre andererseits über:
a) , die Entstehung der biologischen Arten und den Menschen ?
b) Die Materie, das Universum und die Naturgesetze ?
2. Werden diese Aussagen von der Wissenschaft bestätigt oder widerlegt ?
3. Ungelöste Probleme und Folgen der Evolutionstheorie
4. Was bedeutet es, wenn die biblische Schöpfungslehre recht hat ?
mehr >>
Fenster schließen oder zur Homepage