Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Ihre Fragen - Gottes Antworten - Seite 5

(Auszüge aus einer Schrift vom Missionswerk Heukelbach - das komplette Heft gibt es dort !)                                                          weitere christliche Seiten >>

1. Gibt es überhaupt einen Gott ?
2. Woran kann ich erkennen, dass es Gott
    gibt ?

4. Wieso ist die Bibel Gottes Wort ?
5. Kann man der Bibel heute noch glauben ?
7. Ist die Bibel voller Widersprüche ?
8. Warum sind wir eigentlich hier ?
9. Was geschieht wenn ich sterbe ?
10.Gibt es überhaupt ein Leben nach dem
     Tod ?

11. Ist meine Seele unsterblich ?
13. Ich bin doch kein Sünder !
15. Warum falle ich so oft in dieselbe Sünde
     und wie komme ich davon los ?

16. Welche Folgen hat die Sünde ?
17. Was ist Erlösung ?
18. Was muß ich tun, um erlöst zu werden ?
19. Muß ich mich taufen lassen, um errettet
     zu werden ?

20. Gibt es den Himmel wirklich ?
21. Gibt es die Hölle ? Ist sie ewig ?
22. Gibt es ein Fegefeuer ?
23. Ich habe mich mit okkulten Dingen ein-
     gelassen

24.Was sind die Kennzeichen eines echten
     Christen ?

25. Wer gehört zur Familie Gottes ? Kann ich
     auch ohne 'christliche Gemeinde' Christ
     sein ?

26. Welcher christlichen Gemeinde soll ich
     mich anschließen ?
27. Erhalte ich durch das Abendmahl Sünden-
     vergebung ?

28. Wie erkenne ich den Willen Gottes ?
29. Was ist eine Sekte oder eine Irrlehre ?
30. Ich kann an keinen Gott glauben, der
     Menschen in die Hölle schickt

32. Warum lässt Gott Böses in der Welt zu ?
33. Was ist das Besondere an Jesus ?
34. Hat Jesus Christus selbst behauptet Gott zu
     sein ?

35. Sagen nicht die Leute, Jesus sei nicht Gott,
     sondern nur ein Geschöpf ?

36. Warum musste Jesus sterben ?
37. Welche Religion hat Recht ?
38. Sind alle Religionen verschiedene Wege
     zum gleichen Ziel ?

39. Irgendwie bin ich immer noch skeptisch
40. Ich habe Christen kennen gelernt, die mir
     Unrecht getan haben

41. Ich bin zu alt (oder zu jung) zum Glauben
42. Ich will manches, was ich habe nicht auf-
     geben

43. Christsein ist doch langweilig
44. Ich bin Atheist und glaube nicht an Gott
45. Ich bin schon religiös
46. Ich brauche Gott nicht
47. Ich glaube schon an Gott
48. Ich entscheide mich später für Gott
49. Es gibt zu viele Heuchler in der Kirche
50. Jesus ist eine von vielen großen Persön-
     lichkeiten der Welt

19. Muß ich mich taufen lassen, um errettet zu werden ?

Nein. Der Glaube an Jesus Christus reicht aus, um errettet zu werden. Sie selbst können und brauchen dem nichts hinzuzufügen außer Ihren Glauben an das Erlösungswerk Christi. Der Herr Jesus hat alles schon vollbracht.

Trotzdem ist die Taufe sehr wichtig, und alle an Christus gläubig gewordenen Menschen sollten sich taufen lassen, weil Christus es befohlen hat.

Apostelgeschichte 2,38: "Tut Buße und jeder von Euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden". Wenn sich jemand weigert, getauft zu werden, stellt er selbst die Echtheit seiner Erlösung in Frage.

Es gibt christliche Gruppen, die glauben, dass die Taufe notwendig sei zur Errettung. Ober- flächlich betrachtet, kligen ihre Argumente überzeugend. Bei näherem Hinsehen erkennt man in der Bibel aber, dass die Taufe immer erst nach der Bekehrung stattfand und in keiner Weise Bestandteil der Errettung ist.

Zum Beispiel Apostelgeschichte 10,44 - 47. Während Petrus predigte, fiel der Heilige Geist auf die Zuhörer und Petrus sagte: "Kann auch jemand diesen das Wasser verwehren, dass sie nicht getauft werden sollten, die den Heiligen Geist empfangen haben gleichwie wir ?"

Sie hatten also den Heiligen Geist empfangen und waren damit errettet, obwohl sie zum Zeitpunkt ihrer Errettung noch nicht getauft waren.

In 1. Korinther 1,17 sagt der Apostel Paulus: "Christus hat mich nicht gesandt zu taufen, sondern das Evangelium zu verkündigen."

Also wird man durch das Evanglium errettet, was von Paulus noch einmal in 1. Korinther 15,1 - 4 bestätigt wird: "Ich erinnere Euch aber, ihr Brüder, an das Evanglium, das ich Euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt, in dem ihr auch fest steht, durch das ihr auch gerettet werdet, wenn ihr an dem Wort festhaltet, das ich euch verkündigt habe - es sei denn, das ihr vergeblich geglaubt hättet. Denn ich habe Euch zuallererst das überliefert, was ich auch empfangen habe, nämlich dass Christus für unsere Sünden gestorben ist, nach den Schriften, und dass er auferstanden ist am dritten Tag, nach den Schriften".

Taufe ist also kein Bestandteil der Erretttung, sondern die Taufe ist etwas, was der Gläubige nach seiner Errettung praktiziert. Die Taufe ist ein Symbol der Errettung - und Symbole ret- ten nicht.

(Die Taufe Jesu ist geschildert in Markus 1, 9 - 10)

20. Gibt es den Himmel wirklich ?

Natürlich. Die Bibel sagt, dass der Himmel der Ort wo Gott wohnt. Es ist auch die ewige Hei- mat aller, die durch das Blut Jesu Christi gerettet wurden. Die Bibel gebraucht verschiede- ne Begriffe für den Himmel, zum Beispiel:

Das himmlische Reich: "Der Herr aber wird mich retten ... in sein himmlisches Reich [2. Timotheus 4,18]

Das Vatrerhaus : "Im Hause meines Vaters sind viele Wohnungen" [Johhannes 14,2]

Die Herrlichkeit: "Vater, ich will, dass die, welche Du mir gegeben hast, auch bei mir seien, wo ich bin, auf dass sie meine Herrlichkeit schauen" [Johannes 17,24]

Es wäre schön, wenn ich droben Menschen treffen würde, die durch die Lektüre dieses Heft- chens den Weg in den Himmel gefunden haben.

21. Gibt es die Hölle ? Ist sie ewig ?

Selbstverständlich. Die Bibel bezeugt es so. Es ist natürlich ganz falsch, von primitiven, mit- telalterlichen Vorstellungen einer Hölle auszugehen, indem man sich u. a. einen großen, sie- denden Topf vorstellt, in dem der Teufel mit grinsender Fratze die Seelen kocht. Dabei ist die Hölle ja wegen und für Saten geschaffen worden.

Jesus spricht von diesem Ort der Qual und Pein.

Er sagt: "Sie werden in die ewige Finsternis gehen: da wird Weinen und Zähneknirschen sein" [Matthäus 25,30]
"Sie werden Pein leiden, das ewige Verderben von dem Angesicht des Herrn" [2 Thessalonicher 1,9]
"Und viele von denen, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen; die einen zum ewigen Leben, die andren zur ewigewn Schmach und Schande" [Daniel 12,2]

Genauso wie es eine ewige Rettung gibt, spricht die Heilige Schrift auch von einer ewigen Verdammnis.
"Geht hinweg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer ..." [Mattthäus 25,41]

22. Gibt es ein Fegefeuer ?

Überhaupt nicht. An keiner Stelle in der Bibel wird davon berichtet, dass es noch eine so genannte 'Zwischenstation' gibt, die als Reinigungsphase bezeichnet werden könnte. Nach dme Tod sind die Würfel für Zeit und Ewigkeit gefalllen ! Die Bibel kennt dann nur noch zwei Ergebnisse:

gerettet oder verloren !

"Und so gewiss es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht" [Hebräer 9,28].

Jetzt ist die Zeit für Sie, die Weichen für die Ewigkeit richtig zu stellen, denn was morgen sein wird, wissen Sie nicht !

23. Ich habe mich mit okkulten Dingen eingelassen

Auch er sich aus Spaß schmutzig macht, hat seine Sauberkeit verloren !

Ich nenne hier einige Praktiken: Pendeln, Wünschelrute,, Besprechen, Wahrsagerei, Horos- kope, Zauberei, Zeichendaéuterei, Spiritismus, usw.

Gott sagt, dass dies alles Gräuelsünden sind und man unter den Einflußbereich fisnterer Mächte geraten kannn: "Ihr sollt euich nicht an die Geisterbefrager wenden, noch an die Wahrsager; ich sollt sie nicht aufsuchen, um euch an ihnen zu verunreinigen; denn ich, der HERR, bin euer Gott" [3. Mose 19,31].

"Es solll niemand unter dir geufnden wrden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lässt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer, oder einer der Geister bannt, oder ein Geisterbefrager, oder ein Hellseher oder jemand, der sich an die Toten wendet. Denn wer so etwas tut, ist dem HERRN ein Gräuel, und um solcher Gräuel will vertreibt der HERR, dein Gott, sie vor dir aus ihrem Besitz" [5. Mose 18, 10 - 12].

Die Folgen zeigen sich auf Gebieten des Leibes, der Seele und des Geistes. Wer Befreiung erleben will, muss sich in tiefer Buße und innerer Abkehr von diesen Dingen vor dem Herrn Jesus beugen. Ein darauf folgendes Leben in der geheiligten Nachfolge ist unbedingt erfor- derlich.
                                                                                                   weiter >>

Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

BEDENKENSWERTE ZITATE ZUM MARKETING

04.11.2019 - - die für jeden Marketingverantwortlichen immer mal wieder ein Anstoß sein können: [weiter]

Tips für Verantwortliche in Marketing und Vertrieb

16.10.2019 - zu denen ich stehe und sie ebenso zur Umsetzung anbiete, weil sie meiner Meinung entsprechen: [weiter]

Neue Anschrift

30.08.2019 - Aktualisiertes Impressum [weiter]

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

GANZ NEBENBEI

Kundenbindungsinstrumente

klassische KundenbindungsprogrammePartnerprogrammeEmpfehlungsmarketing
Ansatzpunkte allgemein:Pre ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn