Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Achtet auf den Feigenbaum und alle Bäume

Übersetzung des Kommentares von Jack Kinsella - Omega Letter Editor - 27. 1. 2012

In der Bibel gibt es drei spezifische Bäume, die als Umschreibung für Israel gebraucht werden; der Wein, der Feigenbaum und der Olivenbaum
  •  "Und er sprach ein Gleichnis zu ihnen: Seht den Feigenbaum und alle Bäume! (Lukas 21:29)
In der Bibel ist der Wein das Symbol für Israel’s geistliche Privilegien, der Feigenbaum symbolisiert Israel’s nationale Privilegien und der Olivenbaum ist das Symbol für Israel’s religiöse Privilegien.
  • „Einen Weinstock hobst du aus aus Ägypten. Du vertriebst Nationen und pflanztest ihn ein. Du machtest Raum vor ihm, und er schlug Wurzeln und erfüllte das Land. Die Berge wurden bedeckt von seinem Schatten, von seinen Ästen die Zedern Gottes.“ (Psalm 80, 9-11)
Der Psalmist zeichnet hier eine Bild von Israel, das aus dem Boden Ägyptens entnommen und in den fruchtbaren Boden Israels eingepflanzt wird.

Nachdem der “Wein” eingepflanzt war, begann er zu wachsen und sich über das Land auszubreiten, bis, in den Worten des Psalmisten, die Äste bis zum Mittelmeer reichten und seine Zweige bis zum Euphrat, wie während der Herrschaft von König Salomo.

• „Singen will ich von meinem Freund1, das Lied meines Liebsten von seinem Weinberg: Einen WEINBERG hatte mein Freund auf einem fetten Hügel (Kanaan). Und er grub ihn um und säuberte ihn von Steinen und bepflanzte ihn mit EDELREBEN. Er baute einen Turm in seine Mitte und hieb auch eine Kelterkufe darin aus.“ (Jesaja 5:1-2)

Der Olivenbaum wird von Paulus als Symbol für Israel und die Gemeinde genutzt:
  • „Wenn aber das Erstlingsbrot heilig ist, so auch der Teig; und wenn die Wurzel heilig ist, so auch die Zweige. Wenn aber einige der Zweige herausgebrochen worden sind und du, der du ein wilder Ölbaum warst, unter sie eingepfropft und der Wurzel und der Fettigkeit des Ölbaumes mit teilhaftig geworden bist, so rühme dich nicht gegen die Zweige! Wenn du dich aber gegen sie rühmst - du trägst nicht die Wurzel, sondern die Wurzel dich.“ (Römer 11:16-18)
Der Apostel Paulus bezieht sich auf den guten Olivenbaum (Israel) und den wilden Olivenbaum (die Nationen). Der gute Olivenbaum war „gut“, weil er separiert, oder abgesondert (heilig) war, während die Zweige des wilden Olivenbaumes (die Nationen) eingepfropft waren.
  • „Denn wenn du aus dem von Natur wilden Ölbaum herausgeschnitten und gegen die Natur in den edlen Ölbaum eingepfropft worden bist, wie viel mehr werden diese, die natürlichen Zweige, in ihren eigenen Ölbaum eingepfropft werden!“ (Römer 11:24)
Man sieht, dass der gute Olivenbaum (Israel) NICHT ausgegraben und der wilden Olivenbaum an seiner Stelle eingepflanzt wurde. Das wäre der Fall, wenn die ‚Ersatz-Theologen‘ richtig gelegen hätten und die Nationen den Platz von Israel eingenommen hätten.
  • „Denn ich will nicht, Brüder, dass euch dieses Geheimnis unbekannt sei, damit ihr nicht euch selbst für klug haltet: Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird; und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht: "Es wird aus Zion der Retter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden;“ (Römer 11:25-26)
Stattdessen bleibt der gute Olivenbaum am leben und gibt sowohl dem guten als auch dem wilden Baum Leben. Die Gemeinde verdrängt oder ersetzt Israel nicht, sie ist eingepfropft in den existierenden Baum.

Paulus erklärt dass Israel zum Teil „Verstockung widerfahren ist, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird“.

Das heißt, dass, während des Gemeindezeitalters, die Aufmerksamkeit Gottes auf den Nationen liegt, bis der letzte Nichtjude (von dem Gott schon vorher wusste, dass er gerettet werden würde) gerettet wurde, und damit die volle Zahl der nichtjüdischen Gläubigen hereinbringt.

Wenn jeder Nichtjude, der gerettet werden soll, gerettet ist, DANN …
  • „Denn der Herr selbst wird beim Befehlsruf, bei der Stimme eines Erzengels und bei dem Schall der Posaune Gottes herabkommen vom Himmel, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen; danach werden wir, die Lebenden, die übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen8 in die Luft; und so werden wir allezeit beim Herrn sein„ (1. Thessalonicher 4:16-17)
Der Feigenbaum ist das dritte, und am meisten gebrauchte, Symbol für Israel. Die Bibel lehrt, dass, als Jesus auf dem Ölberg saß, die Jünger zu ihm kamen um Ihn zu fragen: „Was wird das Zeichen Deines Kommens sein ?“

In Seiner Antwort, listete Jesus 3 größere Zeichen auf, die für die Juden erkennbar waren.

1. Das Erscheinen der „Gräuel der Verwüstung“ von denen in Daniel 9:27 gesprochen wird (die Offenbarung des Antichristen)
2. Das Zeichen des Sohn des Menschen, der in den Wolken erscheint (Apostelgeschichte 1:9, Matthäus 24:30)
3. Das Zeichen des Feigenbaumes, das die Zurückführung der Juden in ihr eigenes Land symbolisiert

Der Feigenbaum ist ein besonders geeignetes Symbol, insofern, als die Frucht VOR dem Blühen des Baumes auftaucht. Die Bibel sagt, dass zuerst Israel in seinem eigenen Land versammelt wird, und erst danach „blühen“ die Nationen, mit der Rückkehr des Landwirtes.

Die Wiederherstellung Israels ist wie das Ausschlagen eines Feigenbaumes im Frühling, das anzeigt, dass der Baum bald blühen wird - symbolisch für Israels nationale Privilegien.

Der ‚Feigenbaum‘ begann am 14. Mai 1948 Blätter hervorzubringen, und damit begann der ‚Count-down‘ für das Ende der Gemeinde bei der Entrückung und war der Auftakt für das, was der Prophet Jeremia ‚Eine Zeit der Bedrängnis von Jakob‘ nannte.

Aber gibt es dafür eine Bestätigung ?

Entsprechend der Bibelprophetie, wird es, in den letzten Tagen, zu einer wiederbelebten Form des politischen römischen Imperiums kommen. Der Prophet Daniel sagte voraus, dass der Antichrist ein Prinz der Menschen sein wird, der die Stadt und das Heiligtum zerstört (Jerusalem und den Tempel).

1948, als Europa mit dem Wiederaufbau beschäftigt war, unterzeichneten sechs Nationen die Benelux-Zollunion, womit der Prozess der europäischen Vereinigung begann, der im März 1957 mit dem Römischen Vertrag festgeschrieben wurde.

Somit schaut das vereinte Europa zurück auf seine Gründung am 1. 1. 1948. Ist das wichtig ? Wir haben diese Frage bereits früher geprüft, aber es lohnt sich nochmals zurückzugehen und es aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Die Bibel sagt ebenso die Entwicklung einer abtrünnigen Form des Christentums voraus, die weltweite Autorität haben wird. Offenbarung 13:11 beschreibt dieses religiöse System als „mit zwei Hörnern gleich einem Lamm“ – Symbole der Christenheit.

Der Weltverband der Kirchen wurde 1948 in Amsterdam aus der Taufe gehoben. Dieser Weltverband ist nicht eine ‚weltumspannende Religion‘, sondern eine Organisation, die einer globalen christlichen Autorität am nächsten kommt, und die behauptet, für die weltweite Christenheit zu sprechen.

Die Bibel sagt ebenso das Aufkommen einer globalen wirtschaftlichen Autorität voraus, die eine der wichtigsten Methoden des Antichristen sein wird, um die Wirtschaft zu kontrollieren.

Die Welthandelsorganisation – eine Handelsorganisation, die ermächtigt wurde, die globale Wirtschaft zu regulieren – führt ihre Entstehung auf das Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommen zurück, das von der UN 1948 in Kraft gesetzt wurde.

Die Bibel sagte voraus, dass die globale Wirtschaft unter die Herrschaft einer einzelnen Person kommen wird, die in der Lage ist, den Handelsverkehr hinab bis zum Individuum – „das niemand kaufen oder verkaufen kann“ (Offenbarung 13:17), zu kontrollieren. Eine derartige individuelle Kontrolle war bis zur Entwicklung des Computers unmöglich.

Obwohl Computer bereits während des 2. Weltkrieges entwickelt wurden, waren sie damals riesige, viel Platz einnehmende Monster, die ständig unzuverlässig und sehr ineffiziente Vakuumrohre einsetzten. Die ersten Computer waren langsamer als ein Taschenrechner, füllten große, von der Umwelt abgeschottete, versiegelte, Räume aus und benötigten so viel Strom wie eine kleine Stadt.

Das alles änderte sich 1948, als die Bell Laboratorien den Transistorchip patentieren ließen, was die offizielle Geburt des Computerzeitalters signalisierte.

Dieses letzte Zeitalter würde gekennzeichnet sein durch ‘Kriegsgerüchte’ – (Matthäus 24:6)
  • Das ‚ultimative‘ Kriegsgerücht war der kalte Krieg. Er begann mit der Berliner Luftbrücke 1948. Der Kollaps der Sowjetunion war ein direktes Resultat der Kosten des Kampfes für den kalten Krieg.
  • Erdbeben verzeichneten 1948 eine merkbaren Anstieg hinsichtlich Größe, Umfang und Stärke
  • Die moderne Zeit ethnischer Spannungen kann auf den Tod des Kolonialismus, der 1948 begann, zurückgeführt werden. Steigende ‚Seuchen‘ oder tödliche Erkrankungen können zurückgeführt werden auf 1948, als Sulfonamid-Medikamente eingeführt und Antibiotika über-verordnet wurden.
  • Wirtschaftliche ‘Königreiche’ entstanden mit den ersten multi-nationalen Unternehmen im Jahr 1948
  • Der Niedergang der weltweiten Moral kann zurückgeführt werden auf den Moment, als es akzeptabel wurde, Abtreibungen als Geburtenkontrolle zu nutzen
  • Das japanische Eugenik-Gesetz – die erste Gestzgebung für legale Abtreibung, auf Wunsch, die je im modernen Zeitalter auftauchte – wurde 1948 verabschiedet
  • Die Amerikanerin Margaret Sanger war von der Idee so beeindruckt, dass sie die erste Gruppe, die für ein Recht auf Abtreibung eintat – geplante Elternschaft – 1948 gründete
  • Der Oberste Gerichtshof urteilte zum ersten mal, dass öffentliche Schulen keine Mittel von Steuerzahlern für religiöse Zwecke einsetzen durften, und deckten während des Prozesses das moderne Prinzip „Trennung von Kirche und Staat“ auf (McCollum v Board of Education, 1948)
1948 jagten die Kommunisten von Mao Tse Tung Chiang Kai-Shek’s Nationalisten vom Festland auf die Insel Formosa, benannten es um in Taiwan, und bezeichneten sich selbst als die legitime Regierung Chinas.

Der Konflikt zwischen den beiden Chinas führte weiterhin zu einer Umorganisation regionaler politischer Bündnisse, bis sie so passten, wie es die Propheten vorhergesagt hatten.

Andere Geschehnisse, deren Wurzeln auf das Jahr zurückgehen, wie das Ausschlagen des Feigenbaumes beinhalten: Kommerzielles Fernsehen, Holographie, Kybernetik, Meteorologie, atomares Wettrüsten, die Urknalltheorie, die Geburt der NATO, der Kalte Krieg, Die Annahme der UN-Erklärung zu den Menschenrechten und den Kinsey-Report, der die ‚sexuelle Revolution‘ einläutete.

Israel ist das Kernstück biblischer Prophetie. Seine Existenz und Geschichte sind ein schlagender Beweis für die Genauigkeit biblischer Prophetie. Bis heute hat die Bibelprophetie – wenn und wo sie überhaupt bewiesen werden kann – zu 100% gestimmt, in 100 % der Fälle.

Sie entfaltet sich weiter vor unseren Augen. Wir haben bisher nur die wichtigsten Punkte des großen Bildes berührt, aber das Muster ist unverkennbar. Dinge, von denen vorhergesagt wurde, dass sie in einer einzigen Generation geschehen sollten, irgendwann – Dinge, die nur einmalig geschehen können -, kommen zusammen, alle auf einmal, und in DIESER Generation.

Derselbe Gott, der vorher gesagt hat, was bereits mit unfehlbarer Genauigkeit geschehen ist, wird darin fortfahren, Seinen Willen zu tun, bis Sein Zweck erfüllt ist. Die Bibelprophetie beweist, dass Gott immer noch auf dem Thron sitzt und mit dem menschlichen Treiben sehr vertraut ist,
  • „Gedenket des Früheren von der Urzeit her, dass ich Gott bin. Es gibt keinen sonst, keinen Gott gleich mir, der ich von Anfang an den Ausgang verkünde und von alters her, was noch nicht geschehen ist, - der ich spreche: Mein Ratschluss soll zustande kommen, und alles, was mir gefällt, führe ich aus,“ (Jesaja 46:9-10)
Dieses Versprechen hat kein Verfalldatum. Gottes Blaupause für die Zukunft wird sich in den zukünftigen Tagen genau so weiter entfalten, wie in den Jahrtausenden bisher.

Prophetie ist Seine echte Unterschrift. Und unser Vertrauen ist an der richtigen Stelle.
  • „Wenn aber diese Dinge anfangen zu geschehen, so blickt auf und hebt eure Häupter empor, weil eure Erlösung naht.“ (Lukas 21;28).
<< Weitere Texte dazu + Jesus spricht persönlich (.pdf) >> + Gebet dazu
Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

Wichtige Fragen/Antworten für erfolgreiches Marketing

18.01.2019 - ... überarbeitete Darstellung [weiter]

Der Mittelstand und die "Welt"

07.12.2018 - Wir müssen uns alle ständig nach Neuem umsehen [weiter]

GANZ NEBENBEI

Strategische Allianzen

Eine strategische Allianz zu entwickeln beginnt damit, dass Sie die 'echten' Bedürfnisse Ihrer ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn