Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Kennst Du IHN ?

– Übersetzung des Textes von Ron Graham (Bibeltexte aus der rev. Elberfelder Übersetzung)

„Geht hinein durch die enge Pforte! Denn weit ist die Pforte und breit der Weg, der zum Verderben führt, und viele sind, die auf ihm hineingehen. Denn eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden (Matthäus 7, 13- 14)

Gemäß Gottes eigenen Worten wird die weit überwiegende Zahl von Menschen nie in eine rettende Beziehung zu seinem Sohn kommen. Statistisch gesehen (d. h. wo Menschen nur als Zahlen existieren) werden Mengen von Menschen den falschen Weg wählen, der sie in eine gottleere Zukunft (die Hölle >> Erklärung) führt. Im Vergleich dazu wird eine weite geringere Zahl Menschen den Weg (Jesus Christus) wählen, der sie in die ewige Herrlichkeit (Himmel >> Erklärung) führt. Die einzige Frage in diesem Leben, mit der Du Dich ernst- haft auseinandersetzen solltest, ist die, zu welcher statistischen Menge Du gehören willst.

Vielleicht liest Du diesen Kommentar, weil jemand, der Dich genug liebt, möchte, dass Du die Wahrheit erkennst. Du hast es bekommen, aber Du bist noch sehr skeptisch in Bezug auf die Bibel.

Bitte, tu‘ Dir selbst einen Gefallen; nimm‘ Dir einen Moment Zeit Deinen Freund, mich und Gott zu erfreuen. Setz‘ Dich bequem hin, entspanne Dich, und lass Dich von Gottes Wort in Verstand und Herz für die nächsten Momente führen, Du wirst es nicht bereuen.


Die Bibel ist das Wort Gottes Ja, sie wurde von Menschen geschrieben, aber sie wurde von Gott eingegeben und von niemandem sonst. Die Bibel ist Tausende von Jahren alt, kein anderes Buch hat eine Zeit überdauert, wie Gottes Wort. Sie wurde von mehr als 40 Männern über einen Zeitraum von ca. 1.500 Jahren geschrieben. Und auch von Menschen, die sich zum größten Teil gegenseitig nicht kannten. Aber, wenn Sie sie studieren, stellen Sie fest, dass sie von vorne bis hinten ‚aus einem Guss‘ ist. Es gibt insgesamt 66 Bücher, die das Alte und das Neue Testament bilden. Jedes dieser Bücher hat seine eigene Bedeutung. Wenn wir die Bibel lesen, werden wir merken, dass sie tatsächlich ein in sich geschlossenes Buch ist.

Woher wissen wir, dass die Bibel Gottes Wort ist ?
Warum sollten wir das glauben ?

Gott hat sein Wort autorisiert, so dass die Menschen die sie lesen, anschließend ohne Zweifel wissen: Es ist Gottes Wort. Er tat das, indem er uns im Vorhinein geschichtliches Wissen vermittelt. Die Bibel ist angefüllt mit Prophetien, was bedeutet, dass Gott uns wissen lässt, was als Nächstes in der Geschichte der Menschheit geschehen wird. Viele dieser prophetischen Schriftstellen sind bereits eingetroffen. Also: Der von Gott autorisierte Weg funktioniert einwandfrei !

Das Alte Testament gibt uns mehr als 300 Prophetien in Bezug auf das Kommen des Erlö- sers. Wer ist dieser Erlöser ? Jesus Christus ist der Erlöser. Jesus erfüllte die Prophetien des Alten Testamentes absolut ‚Buchstabengetreu‘ ! Falls es Dich interessiert: Die mathemati- sche Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch auch nur 8 dieser Prophetien erfüllt, ist astrono- misch, völlig unmöglich ! Nur Gott selbst konnte dieses Meisterwerk vollbringen. Trotzdem wird die Bibel verspottet und als Mythos verunglimpft, als Märchen und Legende, durch die, die für Gott oder sein Wort keine Verwendung haben. Die meisten aus der Kategorie ‚un- gläubig‘ wissen nur, was sie von anderen Ungläubigen über die Bibel erfahren haben. Wenn Ungläubige andere Ungläubige über die Bibel ‚aufklären‘, werden nur weitere Ungläubige daraus.

Wenn Du die Bibel kennen und verstehen willst, musst Du zunächst mit dem Autor auf eine Verstandesebene kommen, Du musst wiedergeboren sein, was später in diesem Kommen- tar genauer erläutert wird. Aber ich will Dir schon jetzt sagen, dass das Zuhören von anderen Ungläubigen, die nur nachplappern, was sie wiederum von Ungläubigen erfahren haben, Dir nichts Gutes bringen wird. Du musst zumindest beide Seiten irgendeiner Geschichte hören. Das ist die einzige Möglichkeit die Wahrheit für Dich selbst herauszufin- den. Nur dann kannst Du eine informierte Entscheidung darüber treffen, welcher statisti- schen Menge Du angehören willst.

Bezüglich der Ewigkeit: Die meisten Leute werden mehr Mühe darauf verwenden welchen neuen Kühlschrank sie kaufen sollten, als darauf, wo sie die Ewigkeit verbringen. Die Menschen wurden auf diesen Planten gesetzt, um etwas zu tun, wir haben einen Sinn zu erfüllen, aber die meisten haben keine Ahnung davon, was das für sie sein könnte. Wir haben einen Schöpfergott und unser Gott möchte, mehr als alles sonst, eine persönliche Verbindung mit seiner Schöpfung (das sind wir) haben. Gemeinsam mit unserem Gott kultivieren wir eine ewige Verbindung. Aber zuerst müssen wir an IHN glauben, daran, wer er ist, warum er was tat und was er für seine Schöpfung tat.

“Denn sein unsichtbares Wesen, sowohl seine ewige Kraft als auch seine Göttlichkeit, wird seit Erschaffung der Welt in dem Gemachten wahrgenommen und geschaut, damit sie ohne Entschuldigung seien” (Römer 1,20). Das Wort Gottes lässt uns wissen, dass, wenn wir nicht an Gott glauben, es keine Entschuldigung für unseren Unglauben gibt. Gott hat sich seiner Schöpfung eindeutig geoffenbart. Alles was wir tun müssen ist uns umzuschauen und wir werden Gottes Kraft leicht entdecken.

Gott ist real, ER ist unser Schöpfer, und ER ist auch unser Retter.
„Aber ich habe doch immer von Euch Christen gehört, dass Jesus Christus unser Retter ist”.
Das stimmt.
„Aber Du hast doch gesagt, Gott sei unser Retter“.
Jesus Christus ist Gott der Allmächtige. Lass hier das Wort Gottes erklären, wer Jesus ist: “Im Anfang war das Wort1, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist. (Johannnes 1,1-3) Bevor wir nun weiter gehen, lass mich etwas erklären, was Du vielleicht nicht weißt. Das Alte Testament wurde ursprünglich in Hebräisch geschrieben und das Neue Testament in Griechisch. Die Bibel wurde erst vor ca. 400 Jahren ins Englische übertragen. Nur zur Information. Lass uns nun weitergehen.

Der Apostel Johannes war einer von Jesus’ ursprünglichen Nachfolgern und er schrieb dieses Buch. Er kannte Jesus, aß mit ihm, sie wanderten gemeinsam an den Ufern in Galiläa und bestiegen die Hügel von Judäa. Johannes war ein Augenzeuge der Wunder Jesus‘, die in der Bibel verzeichnet sind. In der Beschreibung von Jesus‘ erster Arbeit auf dieser Welt, bezieht er sich auf das griechische ‘Logos’. Die englische Übersetzung von ‚Logos‘ ist ‚Wort‘. Jesus Christus ist das Wort. Wenn wir weitergehen zu Vers 14 dieses Kapitels, lesen wir folgendes: „Und das Wort wurde Fleisch und wohnte6 unter uns ...“ (Johannes 1:14a). Was Johannes hier sagt, ist, dass Gott in seine Schöpfung hinein kam und Mensch wurde, der Mensch Jesus Christus. Jesus hat also zwei eindeutige Naturen: Er ist vollständig Gott und ebenso vollständig Mensch. Jesus Christus ist unser Schöpfergott und er ist auch unser Erretter, und das ist die in unserer Bibel zu findende Wahrheit.

Deine Frage könnte dann jetzt lauten “Warum brauche ich, oder sonst irgendwer, einen Erretter ?”
Sieh mal: Wir Menschen haben das vor einigen Jahren an einem Platz mit dem Namen ‚Garten Eden‘ zurückgegeben. Gott schuf Adam und aus Adam machte er Eva. Gott hatte diesen Platz dafür bereitet, ihnen ein Leben voller Glück zu schenken. Aber sie waren mit Gottes Erklärung, wie die Dinge laufen sollten, nicht zufrieden, was zurückzuführen war auf das ständige mosern eines schlechten gefallenen Engels (Satan > weitere Erklärung) und sie rebellierten gegen Gott, was zu einer Abwärtsspirale dahin führte, was wir heute als verdorbene Gesellschaft haben. In all dieser Verderbtheit sind die Menschen im Laufe der Jahre immer rebellischer geworden. Gott nennt diese Rebellion ‚Sünde‘. Sünde und Gott können nicht nebeneinander existieren, also musste Gott etwas tun, um seine Schöpfung vor der Verdammung (Hölle) zu retten.

Gott bietet Dir und der ganzen Menschheit ein kostenloses Geschenk an. Du kannst nichts tun, um es Dir zu verdienen, und Du kannst es nicht kaufen. Es ist da für denjenigen, der darum bittet, aber Du musst darum bitten.
„Was ist das ?“
Ich könnte es Dir sagen, aber Gott erklärt es besser: „ Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat“ (Johannes 3,16).Gott erklärt Dir on perfektem Deutsch, dass, wenn Du diesem Platz Hölle (Verderben) entgehen willst, Du an seinen Sohn, Jesus, der der Messias ist (der Christus) glauben musst. Du musst glauben, dass Jesus Christus starb, als er vor etwa 2000 Jahren am Kreuz hing, und das er das tat, um die Sünden der Welt auf sich zu nehmen; er wurde begraben und stand 3 Tage später aus dem Grab wieder auf. Er lebt heute. Er wartet auf Dich und Deine Bitte in Dein Leben hinein zu kommen. Aber du musst fragen. Gott ist Liebe, er liebt Dich, aber er wird nicht zwingen sein kostenloses Geschenk anzunehmen, sondern er erklärt die dazu vorhandene Alternative eindeutig durch sein Wort. (Gebetsvorschlag >>)

“Daher sagte ich euch, dass ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glauben werdet, dass ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben (Johannes 8,24). Du bist ein Sünder und Du musst vor allem diese Tatsache anerkennen. Gott sagt Dir hier, dass die Strafe für Unglauben der Tod ist, Du wirst in Deinen Sünden sterben. Mit anderen Worten: Unglaube resultiert in ewiger Verdammnis statt ewiger Herrlichkeit. Wie ich sagte: Gott wird Dich nicht drängen ihn zu lieben. Er liebt Dich so sehr, dass er für Dich starb und Dir erlaubt zu wählen ihn zu leiben statt in Ewigkeit in der Hölle zu sein.

Nur unser lebendiger Gott konnte auf der Bildfläche erscheinen, um seine Schöpfung vor der ewigen Verdammnis zu bewahren. Nur der Tod Gottes selbst konnte ausreichen die Aussöhnung zwischen Gott und den Menschen zu vollbringen. Gott liebt Dich und möchte nicht, dass Du die Alternative zu seinem freien Angebot wählst. „Mir ist das aber immer noch nicht klar mit diesem kostenlosen Angebot“. Lass‘ es mich erklären: Jesus Christus ist das freie Geschenk Gottes. Jesus starb freiwillig statt Dir. Er nahm Deinen Platz am Kreuz ein, er ertrug die gerechte Strafe für Dich. Das freie Geschenk Gottes ist sein einziger Sohn. Gott gab seinen Sohn als Ausgleich für die Sünden der Welt. Alles was Du tun musst, ist, das Geschenk anzunehmen, Jesus Christus in Dein Herz aufzunehmen und Du wirst ewig leben.

Sieh’ mal: Jetzt, als Ungläubige/r bist Du tot. Du bist tot in Deinen Sünden. Du wartest praktisch auf den zweiten Tod, der Dein Leben von hier nach dort bringt. Aber als ein wiedergeborener Christ stirbst Du nur einmal. Dieser eine Tod ist der Tod gegenüber der Sünde. Wenn Du einmal JA zu Jesus Christ sagt, sind Deine Sünden vergeben und werden nie mehr erwähnt, Du wirst neu geboren, geboren von oben, von Gott her. Gott schafft in Dir nicht nur ein reines Herz, sondern ein völlig neues Herz, Du wirst eine neue Schöpfung in Christus, und, das hörst Du vielleicht gerne, Gott wird Dir Deine Sünden nie mehr vorhalten. Als ein Sünder, dem vergeben wurde, wird Gott Dich genauso sehen wie seinen eigenen Sohn Jesus, perfekt.

Gott geht sogar noch einen Schritt weiter, denn er schenkt Dir seinen heiligen Geist, der in Dir wohnen wird und Dich nie mehr verlässt, bis Du von diesem Planeten in Dein neues Heim im Himmel einziehst. Gott versiegelt seinen heiligen Geist in Dir und dieses Siegel kann nie gebrochen werden, so gar nicht durch Dich. Erinnerst Du Dich, dass ich vorher einmal sagte, Du musst mit Gott auf einer Wellenlänge sein, um sein Wort zu verstehen ? Das ist die Antwort, wie Du das erreichen kannst. Wenn Du den heiligen Geist in Dir trägst, bist Du geistlich verbunden mit dem Autor der Bibel und er wird Dir Deine Herzenswünsche erfüllen. Wenn dieser Wunsch der ist, sein Wort (die Bibel) zu verstehen, wird er Dich mit diesem Verständnis versorgen.

All das erhältst Du von Gott in dem Moment, in dem Du glaubst und wiedergeboren wirst. Du wirst eine unaussprechliche Freude haben, einen unvergleichbaren Frieden und eine Liebe, die von keiner anderen Quelle zu bekommen ist. Gott wird Dein Vater, und Du wirst sein Kind. Nichts kann Dich von der Liebe Gottes trennen, nichts. “Denn ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch Mächte, weder Höhe noch Tiefe, noch irgendein anderes Geschöpf uns wird scheiden können von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn“ (Römer 8,38-39).

Der Apostel Paulus berichtet uns, dass, wenn Du erst aus Gott wiedergeboren bist, uns nichts mehr von ihm trennen kann. Andererseits liebt Gott jedermann gleich, Gläubige und Ungläubige. Der Unterschied liegt in der Trennung von ihm. Ungläubige, auch wenn sie von Gott geliebt werden, sind getrennt von ihm, wenn sie sterben. Auch wenn Du nicht an Gott glaubst, wirst Du seine Segnungen erhalten. Du wirst sie erhalten von dem Gott, an den Du nicht glaubst. Das alles aber endet mit dem Tod des Ungläubigen, denn Gott wird nicht mit ihnen in der Hölle sein. Deine Strafe dafür, dass Du Jesus Christus, den Erretter und Herrn, nicht aufnimmst, liegt in der ewigen Trennung, der ewigen Verdammnis.

„Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst gerettet werden, du und dein Haus.“ (Apostel-geschichte 16,31). Durch das ganze Neue Testament hindurch werden wir aufgefordert, an den Herrn Jesus Christus zu glauben, um errettet zu werden. Aber was bedeutet das, zu glauben ? Es bedeutet, dass wir unseren Glauben, unser Vertrauen und unsere Hoffnung auf Jesus Christus, und ihn alleine, bauen. Es gibt keinen Weg zum Vater, als an seinen Sohn zu glauben. „ Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.“ (Johannes 14,6).

Alle anderen Religionen sind falsch und können, wenn es um das ewige Leben geht, nichts bieten. Gott ist der Gott der heiligen Bibel, von Judentum und Christentum und keiner ande- ren Religion. Alle anderen sogenannten ‚götter‘ (kleines g) entstammen den Gehirnen schlechter Männer und Frauen, die ihrem Vater, dem Satan, folgen, von dem auch Gott sagt: ‚Er ist der Vater der Lüge‘ (Johannes 8,44). Und er hat seitdem eine Menge von Lügen verbreitet.

Folge Jesus Christus nach, setzte Dein Vertrauen in ihn und glaube. Unser menschliches Leben ist kurz, aber die Ewigkeit für immer. Der Tod ist der Deckel auf Gottes freies Geschenk. Wenn Du einmal gestorben und von dieser Welt fortgenommen bist, hast Du keine Chance mehr Deine Meinung zu ändern. Es ist gelaufen, Du hast Deine Entscheidung getroffen, als Du lebtest. Einmal in der Hölle gelandet, gibt es keine Entschuldigung mehr, keine Begnadigung, oder einen Ausweg für die Todesstrafe.

Wenn Du andererseits die richtige Wahl getroffen hast, dann erwartet Dich der Himmel und Du wirst nie mehr weggehen wollen. Welche der beiden Statistiken hast Du für Dich gewählt ? Wo willst Du Deine Ewigkeit verbringen ?

Mein Gebet ist, das Du weise gewählt hast, und jetzt kennst Du Jesus kennst, und er kennt Dich.


Startseite

Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

MARKETINGERFOLG

13.09.2019 - Professor Kotler, 'MARKETINGGURU' aus USA sagt: [weiter]

Neue Anschrift

30.08.2019 - Aktualisiertes Impressum [weiter]

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

GANZ NEBENBEI

Kundenbindungsinstrumente

klassische KundenbindungsprogrammePartnerprogrammeEmpfehlungsmarketing
Ansatzpunkte allgemein:Pre ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn