Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Sieben bedeutende prophetische Zeichen des Zweiten Kommens

Kommentar von Jack Kelley vom 31. 12. 2011  - (11. jährliches update 1/2012)

Es gibt sieben bedeutende prophetische Zeichen des Zweiten Kommens und momentan sind sie alle in einem gewissen Stadium der Erfüllung. Wie in den vergangenen Jahren, liste ich diese sieben mit ihren primären biblischen Bezügen auf und biete einige Kommentare, basierend auf aktuellen Ereignissen.

1. Israel wird im Land sein … (Hesekiel 36:8-12, 37:21)

Gott sprach zu dem Land und sagte:
  • „Ihr aber, Berge Israels, ihr werdet für mein Volk Israel eure Zweige treiben und eure Frucht tragen, denn sie sind nahe daran zu kommen. Denn siehe, ich werde zu euch kommen, und ich will mich zu euch wenden, und ihr werdet bebaut und besät werden. Und ich werde die Menschen auf euch vermehren, das ganze Haus Israel insgesamt; und die Städte werden wieder bewohnt sein und die Trümmerstätten aufgebaut werden. Und ich werde Menschen und Vieh auf euch vermehren, und sie werden sich vermehren und fruchtbar sein; und ich werde euch bewohnt sein lassen wie in euren früheren Zeiten und werde euch Gutes tun mehr als in euren Anfängen. Und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin. Und ich werde Menschen, mein Volk Israel, auf euch gehen lassen, und sie werden dich in Besitz nehmen, und du wirst ihnen zum Erbe sein; und du wirst sie nicht mehr länger kinderlos machen„
Und zu den Menschen.
  • „So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich nehme die Söhne Israel aus den Nationen heraus, wohin sie gezogen sind, und ich sammle sie von allen Seiten und bringe sie in ihr Land„
Obwohl Hesekiel diese Worte schreib während die Israeliten in Babylon waren, wurden sie durch die Rückkehr der Nation, aus dem dortigen Exil, nicht erfüllt. Wie Jesaja zuvor (Jesa- ja 11:11), sprach Hesekiel von der zweiten und endgültigen Rückkehr. Deshalb erkannten Prohetiestudenten, 1948, als Israel erstmals seit 2000 Jahren seinen Platz unter den Natio- nen der Welt einnahm, darin ein elementares Zeichen, dass die Endzeit vor uns lag. Jesus sagte, dass einige der Generation, die geboren wurden, nachdem diese geschehen war, noch leben würden, wenn Er zurückkommt (Matthäus 24:34). Beides, Psalm 90:10 und Jesaja 23:15 deuten an, dass eine durchschnittliche biblische Lebensspanne ungefähr 70 Jahre sind. Da bereits 63 Jahre vergangen sind, nachdem Israel eine Nation wurde, nach- dem sie nahezu 1900 Jahre weg waren, haben Bibelstudierende einen Grund anzunehmen, dass das Ende der Zeiten da ist.

2. Jerusalem wird in jüdischer Hand sein … Lukas 21:24
  • „Und sie werden fallen durch die Schärfe des Schwertes und gefangen weggeführt werden unter alle Nationen; und Jerusalem wird zertreten werden von den Nationen, bis die Zeiten der Nationen erfüllt sein werden.“
Der Herr prophezeite, dass die Wiedervereinigung Jerusalems als jüdische Stadt, ein Zei- chen dafür sein würde, dass fremder (heidnische) Einfluss über Sein Land, und tatsächlich der ganzen Welt, zu einem Ende kommen würde (Luks 21:24). Die Erfüllung dieser Prophe- tie begann 1967, und Gelehrte sahen das als ein weiteres bedeutendes Zeichen, dass das Ende der Zeitalter begonnen hat. Nahezu jeder israelische Führer stand fest auf dem Stand- punkt, Jerusalem, als Israel’s Hauptstadt, auf ewig vereint zu halten, aber die ungläubigen Führer der Welt stehen genauso resolut auf dem Standpunkt, es zu teilen,

Der Herr sagte, dass Er am Ende der Zeit Jerusalem zum Taumelbecher für alle umliegen- den Völker, machen würde, zu einem Stemmstein für alle Nationen. Alle, die versuchen ihn zu bewegen, werden sich wund reißen (Sacharja 12:2-3). Im ablaufenden Jahr (2011) hat sich viel der Gespräche über Israel mit Jerusalem befasst. Amerikanische Führer, traditionell Israels loyalste Verbündete, haben Ostjerusalem öffentlich als besetztes Gebiet bezeichnet und verlangt, dass dort keine jüdischen Häuser mehr gebaut werden. Sie haben sogar ver- sucht den Bautätigkeiten in unumstrittenen Nachbargebieten Einhalt zu gebieten. Während des Jahres hat die Europäische Union auf eine offizielle Erklärung gedrängt, Jerusalem zu teilen, um den Weg für einen zukünftigen palästinensischen Staat vorzubereiten, damit diese einen Teil der Stadt als ihre Hauptstadt bezeichnen können. Eine beträchtliche Anzahl von Nationen hat mit den Palästinensern zusammengearbeitet, um die UN zu zwingen einen pa- lästinensischen Staat im Verheißenen Land anzuerkennen, mit Ostjerusalem als Hauptstadt. Hinter alle dem steht ein massiver geistlicher Kampf. Während es über das Ergebnis keinen Zweifel gibt, geht der Kampf heftig weiter.

Ich bin zu der Auffassung gelangt, dass Jerusalem nicht wirklich frei von nichtjüdischem ‚Getrampel‘ werden wird, bis der Herr wiederkommt. Daniel’s Prophetie, dass die nichtjü- dische Herrschaft (Daniel 2:36-45) nicht enden wird, bis der Herr Sein Königreich aufrich- tet. Sacharja’s Prophetie über die Stadt, dass sie gefangen genommen und geteilt sein wird, bis kurz bevor der Herr wiederkommt (Sacharja 14:2) und Johannes‘ Beobachtung (Offen- barung 11:1-2), des nichtjüdischen Getrampels auf dem äußeren Ring des Tempels, wäh- rend der großen Trübsal, bestätigen das. Aber trotzdem, die Tatsache, dass Jerusalem zu- rück in jüdischen Händen ist, ist ein weiteres starkes Zeichen dafür, dass die Endzeit bald kommt.


3. Eine muslimische Koalition, von Russland bewaffnet und angeführt, wird das Heilige Land angreifen … Hesekiel 38:2-6
  • “Menschensohn, richte dein Gesicht gegen Gog zum Land Magog, gegen den Fürsten von Rosch, Meschech und Tubal, und weissage über ihn und sprich: So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich will an dich, Gog, Fürst von Rosch, Meschech und Tubal. Und ich lenke dich herum und lege Haken in deine Kinnbacken; und ich führe dich heraus und dein ganzes Heer, Pferde und Reiter, sie alle prächtig gekleidet, ein großes Aufgebot mit Lang- schild und Kleinschild, schwertführend sie alle: Söldner aus Paras, Kusch und Put mit ihnen, sie alle mit Kleinschild und Helm, Gomer und alle seine Scharen, das Haus Togar- ma im äußersten Norden und alle seine Scharen, viele Völker mit dir“
Zahlreiche historische Bezüge machen klar, dass Magog für das heutige Russland steht, und die anderen hier genannten Länder, bilden eine Koalition, basierend auf ihrer gemeinsamen Religion, dem Islam. (Russland ist heute zu 30 % muslimisch, mit wachsender Tendenz). Unter ihnen sind der Iran, verschiedene nordafrikanische Staaten, osteuropäische Staaten entlang der Donau, und die türkischen Nationen Kleinasiens. Ein kurzer Blick auf die Welt- karte offenbart, dass diese Gebiete die Heimat einiger der radikalsten islamischen Gruppie- rungen sind. (Für eine detaillierte Erklärung der modernen Nationen, auf die sich diese bib- lischen Nationen beziehen, lesen Sie „Ein tiefergehender Blick auf die heutigen Äqui- valente der biblischen Namen in Hesekiel 38“ englisch !).

Die Russen sind bereits ein Hauptlieferant von Waffen für die moslemische Koalition, genau so, wie Hesekiel prophezeit, und sie werden von Gott selbst in diesen Kampf hineingezogen. Russlands kaum verborgene Politik die größte außenstehende Kraft im Mittleren Osten zu werden, spielt dem Herrn direkt in die Hand. Russland hat einen Teil seiner Schwarzmeer- flotte, einschließlich seinem einzigen Flugzeugträger, ins östliche Mittelmeer vor der Küste Syriens verlegt und hat kürzlich Uferbereiche besetzt, um anti-Flugkörper Raketen auch in Syrien zu verschiffen. Russland und Iran sind weit vorgedrungen in einem $50 Millionen-Geschäft, um Iran mit Atomkraft zu versorgen. Die 10 Reaktoren, die Gegenstand dieses Geschäftes sind, werden wahrscheinlich für elektrischen Strom benötigt, aber die meisten westlichen Führer sind davon überzeugt, dass sie auch genutzt werden, um Bomben zu bauen. Einige Expertem haben erklärt, dass Iran in diesem Jahr eine Atommacht werden wird, aber trotz der erheblichen Schäden durch das Stuxnet Virus und einige unerklärlihe Explosionen, glauben Experten immer noch daran, dass es möglich sei, dass Iran in weniger als einem Jahr eine Bombe haben können. Israel und die USA haben beide geschworen zu verhindern, dass das je geschieht, und, nach einer Periode der Unschlüssigkeit, scheinen die am Jahresende aus Washington kommenden Stimmen wieder kräftiger zu werden. CBS News hat vorhergesagt, dass die USA Iran irgendwann 2012 angreifen werden.

Das größte Hindernis für eine frühe Erfüllung dieser Prophetie ist der Bezug auf die Zeit des Ereignisses, wenn Israel „ein friedliches und sicheres Volk“ ist (Hesekiel 38:11). Das ist sicher heute nicht der Fall, aber Psalm 83 und Jesaja 17 sind noch zu erfüllende Prophe- tien, die offensichtlich alle direkten Nachbarn Israel’s einschließen, in dem erfolglosen Ver- such die jüdische Nation von der Landkarte zu tilgen. Der Psalmist fleht den Herrn an zu intervenieren und Israels Angreifer zu schlagen. Ein Sieg Israel’s würde erklären, warum keiner von ihnen in Hesekiel’s Liste der Antagonisten auftaucht, obwohl man sie oben auf der Liste erwarten würde. Das würde auch erklären, wie Israel in einem offensichtlichen Zustand der Sicherheit leben kann, wie Hesekiel 38:11 es erwartet. Drei der Nachbarn Israel’s, Syrien, Hamas und Hizbollah machen immer noch fieberhafte Vorbereitungen für einen Krieg, und sie bestehen darauf, dass es bald einen geben wird. Es überrascht nicht, dass Mittel für diese Vorbereitungen vom Iran gekauft und bezahlt werden. Über das ganze Jahr 2011 hinweg, haben Experten beider Seiten öffentlich ihren Erwartungen Ausdruck verliehen, dass ein Krieg unmittelbar bevorsteht, aber zum Ende des Jahres ist noch nichts geschehen, obwohl mindestens ein Geheimdienst von einer großen Wahrscheinlichkeit für die erste Hälfte Januar (2012) spricht.

Aber zwei weitere Vorbedingungen für den Krieg nach Hesekiel sind klar erfüllt. In vorigen Untersuchungen habe ich gezeigt, dass die Türkei im Krieg nach Hesekiel auf moslemischer Seite steht, aber jahrelang hat die Türkei eine starke Verbindung mit Israel gehabt. Das alles änderte sich 2010 und ging in 2011 weiter. Türkei’s Premierminister Erdogan glaubt an die Bestimmung der Türkei, dass ottomanische Imperium als Kraftzentrum des Mittleren Ostens wieder aufzurichten. Er kommt in eine vertraute Beziehung zum Iran und mit Syrien, um das zu vollenden. Von außen gesehen, ist die Türkei sehr solide in das Camp der muslimischen Koalition aufgenommen worden.

Bisher konnte man I Zusammenhang mit Israel nicht über irgendeinen Wohlstand sprechen, aber kürzliche Funde von Öl und Gas, die Milliarden von US$ wert sein sollen, könnten den erforderlichen Wohlstand generieren, um Israel zu einem attraktiven Angriffsziel zu machen. Gerade vor kurzem haben Geologen ihre Voraussagen über die potentiellen Gasreserven stark nach oben korrigiert. Dies könnte die Prophetie von Hesekiel 38:13 erfüllen, dass Russland nach Beute Ausschau hält. Es könnte genug Gasvorräte geben, um Israel‘s Bedarf für mehr als 100 Jahre zu decken, und das Land von einem Netto-Importeur zu einem Netto-Exporteur machen. Russland hält schon Ausschau nach Wegen, eingebunden zu werden, wenn dieses Gas auf den Markt kommt, und gemäß Hesekiel werden sie in einen Krieg gehen, der aber fehlschlagen wird.

Ich glaube, dass auch die Entfernung der USA, als Israel’s mächtiger Verbündeter, notwen- dig sein wird, um den Weg für Hesekiel’s Krieg vorzubereiten, weil ich nicht annehme, dass die muslimische Koalition angreifen wird, bevor sie sicher sein können, dass die USA nicht zurückschlagen werden. Jedes der verschiedenen Szenarien, die derzeit gespielt werden, könnte dazu führen, besonders, als unsere derzeitige nationale Politik gegenüber Israel nicht mehr das ist, was sie einst war. Eine erneute Rezession könnte die Nation introvertier- ter machen, und dazu führen, dass das Interesse an einer Verteidigung Israel’s verloren geht. Ein weiterer Niedergang des US$ auf den Weltmärkten könnte sogar dazu führen, dass uns das unmöglich wird. Die Gefahr, oder tatsächliche Durchführung einer terroristischen Attacke, könnte uns dazu verleiten, darauf zu verzichten. Und, schließlich, könnte die Ent- rückung der Gemeinde, den USA die Möglichkeit nehmen, zu antworten. Jedes davon würde große Probleme für die USA mit sich bringen und alle haben eine überdurchschnittliche Chance, im kommenden Jahr zu passieren. Zusammengefasst wird es bei weitem einfacher, zu erkennen, dass die USA ihr Engagement für Israel aufgibt.

Wenn die Zeit reif ist, wird der Herr, der kürzlich Seine Gemeinde in den Himmel geholt hat, diesen Krieg nutzen, um Seine Versöhnung mit Israel inszenieren, und Ihm folgend wird der Antichrist erscheinen, mit einem Friedensplan für Israel, der einen jüdischen Tempel einschließt. Wenn also dieser Krieg einmal ausbricht, wird die Endzeitprophetie schnell ablaufen.

4. Das alte römische Reich wird wieder als politische Macht erscheinen … Offenbarung 17:9-10.
  • „Hier ist der Verstand nötig, der Weisheit hat: Die sieben Köpfe sind sieben Berge, auf denen die Frau sitzt. Und es sind sieben Könige: Die fünf ersten sind gefallen, der eine ist, der andere ist noch nicht gekommen; und wenn er kommt, muss er eine kurze Zeit bleiben.“
Das ist ein bisschen undurchsichtig, wenn Du die Geschichte nicht kennst. Als Johannes dies schrieb, etwa im Jahr 95, gab es fünf große Weltmächte: Ägypten, Assyrien, Babylon, Per- sien und Griechenland. Alle waren erobert und absorbiert. Die damalige Macht war Rom, das nie wirklich erobert wurde und, gemäß Daniel 9:26, am Ende der Zeitalter wiederer- weckt sein wird.

Daniel 2:36-45 beschreibt das nichtjüdische Herrschaftsgebiet ab Daniel’s Zeit nach vorne (Ägypten und Assyrien waren bereits gefallen), und zwar in Form einer gigantischen Statue, die die vier verbleibenden Königreiche darstellt. Babylon war der Kopf aus Gold, Persien war die Brust und die Arme aus Silber, Griechenland war der Bauch und die Oberschenkel aus Bronze, gefolgt von den zwei Erscheinungsformen Rom’s, zwei Beine aus Eisen (bibli- sches Rom) und zwei Füße aus Eisen, gemischt mit Ton (das wiedererweckte römische Im- perium). Lies es sorgfältig und Du wirst einige interessante Dinge in der Beschreibung der Füße herausfinden, auf denen die Statue steht. Als erstes: Eisen und Ton vermischen sich nicht. Wir können uns klebrigen Ton vorstellen, der als Klebstoff dient und die Eisenteile zusammenhält, aber die Sprache beschreibt einen Ton, der aus Staub und bereits gebrann- ten, harten und spröden, wie Keramikscherben, gemischt ist. Man kann nicht zufällig Teile aus Eisen und Töpferwaren zum Halten bringen.

Die zwei Eisenbeine der Statue beschreiben die zwei Teile des römischen Imperiums zu biblischen Zeiten, Westen und Osten. Heute wird der westliche Bereich von Europa ein- genommen, während der östliche Teil die islamischen Länder des Mittleren Ostens beinha- ltet. Sie sind die zwei Füße, aus mit Lehm vermischtem Eisen, und beide haben ihre Pro- bleme.

Zum Zeitpunkt, zu dem ich das schreibe, wird gesagt, dass der westliche Teil davon, wegen wirtschaftlicher Probleme, in den Seilen hängt. Einige sagen voraus, dass diese Probleme zu einer wesentlichen Neugestaltung des westlichen Beines im Jahr 2012 führen wird, weil die schwachen Wirtschaften freigesetzt werden, um zu verhindern, dass die stärkeren in deren Sog gezogen werden. Experten fragen sich auch, ob die kombinierten Niederlagen, von de- nen in Psalm 3 und Hesekiel 38 gesprochen wird, es für das östliche Bein unmöglich machen, Teil des Weltreiches der Endzeit zu sein. Aber Daniel hatte in Kapitel zwei beide Füße vor Augen, d. h., dass beide Teile des römischen Imperiums in der Endzeit da sein müssen. Das kommende Jahr wird nahezu sicher einige augenfällige Veränderungen in unserem Verständnis darüber, wie die Endzeiten aussehen werden, mit sich bringen.

5. Die Welt wird eine einheitliche Religion haben … Offenbarung 13:8
  • „Und alle, die auf der Erde wohnen, werden ihn anbeten, jeder, dessen Name nicht geschrieben ist im Buch des Lebens des geschlachteten Lammes von Grundlegung der Welt an.“
Mach‘ hier keinen Fehler. Der Islam ist heute die große beherrschende religiöse Kraft in dieser Welt und ihr Ziel ist nicht weniger als die Beherrschung der Welt, mit allen erforderlichen Mitteln. Es ist die weltweit am schnellsten wachsende Religion und wird, bezüglich der Anhängerschaft, nur von der Christenheit übertroffen. Schon jeder vierte Einwohner der Welt ist Moslem, und, wie die meisten Christen und Juden, wissen sie eigentlich nicht genau, was sie glauben, und warum. Ich bin kein Prophet, aber wenn ich in die Zukunft schaue, scheint es mir viel wahrscheinlicher, dass der Islam auf der Woge des Erfolgs weiterreitet, um die Lücke zu füllen, die das Verschwinden der Gemeinde hinterlässt, als das es für mich vorstellbar wäre, dass eine verbliebene Mischung aus abgefallenen Christen und New-Age-Mystiker dass tun.

In der jüngsten Vergangenheit wurde viel über al Mahdi, eine Figur aus den muslimischen Prophetien, geschrieben, was eine auffallende Ähnlichkeit zu christlichen Prophetien über den Antichristen aufweist. Zum Beispiel zeigen beide das Auftauchen eines Führers auf der Bildfläche, während einer Zeit großen Durcheinanders auf der Erde. Beide beschreiben ihn als Mann des Friedens, der eine siebenjährige Herrschaft haben wird, eine einheitliche Wel- treligion anführt und ein Eine-Welt-Regierung, und der für sich einen übernatürlichen Ur- sprung in Anspruch nimmt. Beide Prophetien kulminieren in einem Krieg zwischen Gut und Böse, der ein endgültiges Gericht über die Erde bringt. Es scheint, als ob sie auf die gleiche Person deuten. Der Unterschied liegt darin, dass er im Islam ein guter Mensch ist, während die Bibel ihn böse nennt.

Nehmen Sie diesen charismatischen politischen und religiösen Führer mit seiner übernatür- lichen Kraft, fügen Sie den weit verbreiteten, aber falschen, Glauben hinzu, dass Gott und Allah ein- und dieselbe Person sind, und dass der Islam eine Religion des Friedens ist, und ziehen den Geist des Urteilsvermögens davon ab, der mit der Gemeinde verschwinden wird, und Sie können sehen, weshalb er der Strohhalm sein wird, an die sich die Welt, am Rande eines Desasters, für ein Überleben klammert,

6. Die Welt wird eine einheitliche Regierung akzeptieren … Offenbarung 13:3

  • „… die ganze Erde staunte hinter dem Tier her.“
Die letzte Wahl des US-Präsidenten zeigt, wie schnell ein furchtsames und desillusioniertes Volk sich hinter jemandem versammelt, der verspricht die Dinge zu ändern. Wenn sie sich den Zustand der Welt ansehen, braucht es nicht viel, sich Umstände vorstellen zu können, und an einen Punkt zu kommen, an dem die ganze Welt einverstanden damit sein wird, einem Führer zu folgen, der verspricht das Chaos wieder zu ordnen. Ob es die Klimaerwär- mung (jetzt als Klimawechsel bezeichnet) anbetrifft, den Niedergang des US$, den Zusam- menbruch Europas, oder den Krieg im Mittleren Osten, die eine Lösung, über die jedermann spricht, ist eine Art von Eine-Welt-Regierung. Wenn man die Dinge, die die Weltstabilität be- reits bedrohen, ansieht, die täglich schlimmer werden, um wie viel verzweifelter werden die Menschen sein, wenn Millionen ihrer Nachbarn plötzlich, in der Entrückung, und ohne War- nung oder Erklärung, verschwinden, und es eine nukleare Auseinandersetzung gibt, die von Europa über den Mittleren Osten bis nach Russland geht ? Alles was es braucht ist ein Füh- rer, der die Menschen überzeugen kann, dass er die Dinge wieder in Ordnung bringt - um diese Prophetie zu erfüllen. Viele meinen dieser Führer stehe bereit und wartet auf seinen Einsatz.

7. Babylon wird als eine wichtige Stadt in der Weltgeschichte erscheinen … Offenbarung 18:2-3
  • „Und er rief mit starker Stimme und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große, und ist eine Behausung von Dämonen geworden und ein Gefängnis jedes unreinen Geistes und ein Gefängnis jedes unreinen und gehassten Vogels. Denn von dem Wein der Wut ihrer Unzucht haben alle Nationen getrunken, und die Könige der Erde haben Unzucht mit ihr getrieben, und die Kaufleute der Erde sind durch die Kraft ihrer Üppigkeit reich geworden„
Sie wissen es vielleicht nicht, aber Babylon wird vorbereitet, seine Bestimmung als Stadt der Macht in der Endzeit einzunehmen. Jetzt ist es nur eine zeremonielle Stadt, aber vor 20 Jahren wusste niemand, dass sie überhaupt existierte. Einer der Schocks des 1. Golfkrieges war die Entdeckung von Babylon, die wieder am Ufer des Euphrat stand. Heute gibt es kon- zertierte Aktionen dass zu beenden, was Saddam Hussein begann, und Babylon wieder Weltgeltung zu verschaffen. Die Regierung des Irak hat entschieden, das, Babylon zu einem internationalen Touristen-Reiseziel zu machen, im besten Interesse des Landes ist, und die USA unterstützen eine Machbarkeitsstudie, um zu sehen, ob das erreichbar ist.

Weil Babylon derzeit in der Welt keine Wichtigkeit hat, suchen einige Prophetiestudenten nach einer sinnbildlichen Erfüllung seiner Zerstörung, wie in Offenbarung 18 beschrieben, und natürlich sehen viele die USA, oder eine amerikanische Stadt, als logische Kandidaten. Aber erinnern Sie sich, obwohl Johannes in Offenbarung 17:9 das ‚Mysterium Babylon‘, als auf sieben Hügeln thronend, beschreibt, zeigt eine Prophetie in Sacharja 5:5-11, dass sie ‚in die Ebene von Schinar‘ zieht, ein Bezug auf das alte Mesopotamien, das als Irak bekannt ist. Wir können in der Schrift nicht, ohne klare Anweisung, von buchstäblicher zu sinnbild- licher Interpretation springen, uns was Babylon anbetrifft, gibt es eine derartige Anweisung nicht. De facto ist das Gegenteil wahr. Fast von Anfang an war die Bibel die Schilderung zweier Städte. Jerusalem ist die Stadt Gottes und Babylon war immer die Stadt des Men- schen. Beide verschwanden für viele Jahrhunderte von der Bildfläche, aber als Jerusalem zurückkam, war es an seinem ursprünglichen Platz. Die Bibel sagt, dass dasselbe für Baby- lon gilt.

Geburtswehen … Matthäus 24:6-8
  • “Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Seht zu, erschreckt nicht ! Denn es muss geschehen, aber es ist noch nicht das Ende. Denn es wird sich Nation gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich, und es werden Hungersnöte und Erdbeben da und dort sein. Alles dies aber ist der Anfang der Wehen“
Experten sagen, dass die großen Dinge, auf die man 2012 achten sollte, die Aktionen von Nationen gegen Nationen, und Königreich gegen Königreich, sein werden. Das erste davon wird wahrscheinlich im Mittleren Osten stattfinden und sich rund um Syrien bewegen. Nach ihrem Erfolg in Libyen, hat Qatar eine multi-nationale schnelle Eingreiftruppe, aus sunni- tischen Moslem-Kriegern, gebildet, um Syrien’s anti-regierungs Kämpfer beim Sturz des Assad-Regimes zu unterstützen. Das erste Kontingent wurde bereits in der Türkei zusam- mengestellt, nahe der syrischen Grenze. Viele dieser Kämpfer kommen aus Libyen und dem Irak, und werden von Saudi-Arabien und der Türkei unterstützt, mit den USA als stillem Partner. Die Wahrscheinlichkeit, dass das überspringt auf den Libanon und Israel ist recht groß und könnte früh in 2012 geschehen und die Erfüllung von Psalm 83 und Jesaja 17 brin- gen.

Es wird auch große Probleme in der EU geben, wenn die stabileren Länder versuchen die, deren finanzielle Stabilität geringer ist, hinauszudrängen, weil sie sonst die ganze Union her- unterziehen könnten. Führer der Weltfinanzen haben gewarnt, dass Europa’s Versäumnis, diese Schwierigkeiten zu lösen, die ganze Welt in eine noch schlimmere Rezession zurück- fallen lässt, als die, von der wir annehmen sie gerade überwunden zu haben. Dieselben Be- obachter sehen eine brauchbare Lösung als unwahrscheinlich an und sagen, dass 2012 durchaus der Beginn der Zeit sein könnte, dass wir für jahrelange überzogene Ausgaben zahlen müssen.

Die Nahrungsmittelpreise sind von ihren Allzeit-Höhen des letzten Jahres zurückgefallen, aber Experten warnen uns davor, uns zu entspannen, Der Preis von Nahrung wird weiterhin unbeständig bleiben, und in ärmeren Ländern immer noch mehr als 45 % des Haushaltsein- kommen ‚auffressen‘. Schon 1 von 6 Menschen auf der Welt geht jede Nacht hungrig zu Bett. Experten sagen, dass nur ein oder zwei Jahre geringer Ernten bedarf, um einen ernst- haften Hunger in die Welt zu bringen. Viele meinen, dass 2011 ein schlechtes Jahr war, und 2012 nicht besser wird.

Erdbeben sind nun ein tägliches Ereignis. 2011 gab es täglich ein Erdbeben der Stärke 5.0 oder mehr irgendwo auf der Welt, wobei der teuerste der Geschichte ($ 235 Milliarden) das 9.0 Beben in Japan war.

Der Herr sagte, dass diese Geburtswehen die frühen Warnzeichen des Erreichens der End- zeit sein würden, also nehme ich die vorstehenden Beispiele als Bestätigung für meine An- nahme, dass wir nahe am Ende der letzten Tage auf Erden sind. Die Übereinstimmung der Fachleute scheint zu sein, dass die Dinge sich nicht kurzfristig verbessern werden, und sich Mitte 2012 dramatisch verschlechtern könnten. Das mag für die Welt zutreffen, aber wir sollen durch Glauben und nicht durch Schauen wandeln (2. Korinther 5:7), weil unser Bür- gerrecht im Himmel ist und wir sehnlich einen Retter von dort erwarten, den Herrn Jesus Christus (Philipper 3:20). Wenn wir diese Dinge stattfinden sehen, sollen wir aufstehen und unsere Köpfe erheben, weil unsere Erlösung naht (Lukas 21:28). Diese Versprechen waren nie wahrer, als 2012. Fröhliches Neues Jahr ! Möge der Segen des Herrn auf Euch liegen

>> weitere Texte dazu + Jesus spricht persönlich >> + Gebet zu r Errettung
Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

Wichtige Fragen/Antworten für erfolgreiches Marketing

18.01.2019 - ... überarbeitete Darstellung [weiter]

Der Mittelstand und die "Welt"

07.12.2018 - Wir müssen uns alle ständig nach Neuem umsehen [weiter]

ISRAEL versteht/ durchschaut IRAN – der Westen nicht

11.05.2018 - Schon 2015 wurde davor gewarnt, ... [weiter]

GANZ NEBENBEI

Marketing- Vertrieb - Verkauf in Finnland

Hier finden Sie mehr Informationen >> Finnland

Länderinformationen für den er ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn