Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Prophetisches Wort für die Weihnachtszeit 2011 / 2012

Übersetzung der Eingebung von Elizabeth Fulgaro - (Bibelstellen aus Luther 1984)

Am Morgen des 16.12.2011 sagte der Herr “Bleib’ bei mir für einige Zeit …”. Seit 1997 habe ich die Angewohnheit jeden Morgen mit Ihm Zeit zu verbringen, deshalb war mir nicht klar was Er meinte ... natürlich würde ich für eine Zeit bei Ihm sein. Aber ich dachte, dass Er mich vielleicht etwas lehren oder mir etwas sagen wollte und Er nicht wollte, dass ich es vergäße. Also setze ich mich mit meinem Laptop in der Hand und antwortete „Hier bin ich Herr ! Ich höre. Was möchtest Du sagen ?“ Die folgende Nachricht floss durch meine Hände und die Tastatur in einen PC-Ordner. Ich glaube die Nachricht ist nicht nur für mich und deshalb biete ich sie demütig all denen, die sie finden sollen. Und er flüsterte in mein Herz:

Weihnachten geht es um Meine Geburt. Dies ist eine Zeit der Liebe. Sogar die säkulare Welt merkt den Unterschied und versucht sich anzuschließen, denn Meine Liebe erfüllt die Atmos- phäre. Sie durchdringt alles und ist immer zu sehen und zu spüren, für die, die Augen haben zu sehen und Ohren, um zu hören.

Weihnachten geht es um Meine Liebe – nichts anderes. Feiere sie ! Freue Dich an Meiner Geburt ! Nichts wird je mit dem Geschenk Meiner Liebe vergleichbar sein, den ich BIN. Ich bin der Herrscher. Ich bin der Höchste. Ich bin der Allerhöchste. Aber Ich liebe Dich. Nichts wird je mit dem Geschenk Meiner Liebe vergleichbar sein, denn Meine Liebe wird offenbar durch Opfer und Meine Liebe offenbart sich in Gnade. Größere Liebe hat niemand als die, dass er sein Leben hingibt für seine Freunde.

Ich nenne Euch Freunde, den Ihr wisst wer Ich bin. Kommst du mit mir ? Kommst Du mit mir, in dem, was ich noch an Mehr für Dich habe ? Du hängst an dem, was Du sehen kannst und fürchtest, was Du nicht sehen kannst. Du fürchtest, was sein könnte. Du fürchtest einen Verlust, von dem Du sicher bist, dass er in einem gewissen Desaster endet. Du fürchtest meinen Gegenspieler, der geringer ist als ICH BIN, denn Du fürchtest Angriffe, die kommen könnten. Warum ? Warum fürchtest Du das, von dem Ich bereits versprochen habe, dass Ich Dich davor erretten werde ?

Es wird Schwierigkeiten geben, es wird Kämpfe geben und es wird Zeiten geben, die härter als andere sind (es hat immer Zeiten des Überflusses und der Ernte gegeben). Ich habe bereits versprochen, Dich vor Allem zu erretten.

Ich kenne die Vorgehensweisen des Gegenspielers und Ich weiß, dass Ich bereits gewonnen habe. Ich bin der Sieger und Eroberer. Es gibt keinen anderen. Ich verspreche, alle Dinge zum Guten zu nutzen, im Lichte der Ewigkeit, und Ich tue es. Warum machst Du Dir Sorgen über etwas, das Du nicht kontrollieren kannst ? Warum machst Du Dir Sorgen über etwas, von dem ich bereits geplant habe, es im Leben Vieler und mehr zu benutzen, als Du sehen kannst, um ein ewiges Ergebnis zu erreichen.

Verstehst Du noch nicht ? Ich liebe sie ALLE – ALLE von Euch ! Du fürchtest den Tod, weil Du nicht ohne die leben willst, die Du liebst. Ich fürchte nichts weil Ich der HERR bin, aber täg- lich lebe Ich ohne viele von Euch, die Ich schon jetzt mit einer immerwährenden, grenzenlo- sen, bedingungslosen Liebe liebe. Ich möchte alle von Euch – alle von ihnen – bei mir in der Ewigkeit haben ! Mein Herz tut Mir vor Liebe so weh für nur Einen, der Meinen Weg noch nicht erkannt hat. Ich leide Schmerz für die, die im Tod leben und das LEBEN nicht gefunden haben !

Und dennoch, Ich zwinge niemanden. Es gibt keine Nötigung, keine Umänderung durch den Gebrauch von Furcht oder Gefahren oder Spott als Vehikel, denn Glaube der daraus ent- steht, ist überhaupt kein Glaube. Ich schaue auf jede Person – immer individuell – um sie zu verändern und Mich zu sehen, zu erkennen, dass ich real bin und damit sie wählen, sich vor MIR zu beugen, für das was Ich bin, damit wir miteinander Gemeinschaft haben können.

  • Wie ich mich danach sehne, in Dir groß gemacht zu werden, genauso, wie ich Dich einlade in Mir zu sein.
  • Wie ich mich danach sehne, dass wir für immer zusammen sind, als Eins, vereint im Sinn. Meine Liebe, ausgegossen in Dich und durch Dich, so dass Du in Mir bist und Meine Liebe, andere zu lieben, durch Meine Kraft, in Dir ist, genauso, wie andere in Meiner Liebe bleiben und Meine Liebe auf Dich ausgießen.
  • Wie ich mich danach sehne, dass das Sehnen beendet ist. Hingehaltene Hoffnung macht das Herz krank. Ich hoffe auf Dich. Ich sehne mich nach Dir. Ich warte.

Und das ist die Einladung an Dich, zu diesem Weihnachtsfest:

  • Wirst Du das Mehr, das ich Für Dich habe, annehmen ? Wirst Du dienen, wo Ich Dich benötige ?
  • Wirst Du manchmal an dunklen Orten aushalten, die nicht Deine, aber Meine Wahl sind, weil es für einige in Eurer Mitte um die Ewigkeit geht ? Du kennst sie vielleicht nicht einmal, aber Ich kenne sie ?
  • Wirst Du mir das Steuer für Dein Leben überlassen ?
  • Wirst Du es mir so vollständig überlassen, wie Jesus es tat ? Wirst Du wirklich ganz Mein werden, wie Ich ganz Dein bin, so dass wir Partner für das Wachstum des Königreiches für die Ewigkeit sein können ?

Es gibt viele Lügen, die daraus hervorgegangen sind, dass der Betrüger versucht, Meine Leute bis zur Aufgabe zu entmutigen. Gib nicht auf ! Der einzige Weg, auf dem Du verlieren kannst, was Ich Dir versprochen habe, ist, wenn Du Ermutigung zulässt und aufgibst ! Einer der Wege, durch die Entmutigung kommt, ist, wenn man ein Opfer der falschen Lehre wird, das Größe und Sichtbarkeit dessen, was Du tust, eine Rolle spielen würde. Es spielt keine Rolle ! Erinnerst Du Dich nicht daran, dass ich die Witwe mit ihrem ‚winzigen‘ Opfer gesehen habe ! Sie gab alles, was sie hatte. Gib‘ mir alles, was Du hast – gib‘ es mir zurück -, denn ich gab es Dir, um zu sehen, ob Du es als Dein Eigentum betrachten würdest, oder es Mir darbieten würdest, damit Ich es benutze (gemeinsam mit Dir), so wie Ich es brauche.

Größe und Sichtbarkeit des Werkes, das ich Dir zu tun gebe, ist kein Maß für seinen Erfolg. Die Anzahl der Herzen, die mit Meiner Liebe und Wahrheit in Berührung kommen, ist kein Maß für seinen Erfolg. Gehorsam, weil Du mich liebst und mich ehren willst, ist der einzige Erfolgsmaßstab für einen Bürger in meinem ewigen Königreich. (Und vergiss‘ nie, Deine Bürgerschaft in diesem ewigen Königreich hat bereits begonnen. Als ich Dein HERR wurde, ging es nicht mehr um den physischen Tod, sondern vielmehr um die Türe von hier in die Innigkeit meiner ewigen Anwesenheit).

Ich gebrauche Dich. Ich möchte Dich mehr gebrauchen. Aber Du musst bereit sein, zu lernen (nach der Lehre Ausschau zu halten) und den Weg der Welt ablegen. Wann wirst Du lernen, dass Sorgen und Furcht nicht von Mir kommen und Dich nur von der wahren Arbeit abhalten – jeden Tag einfach in Frieden, Liebe und Freiheit, die Mein Geschenk an Dich sind, zu gehen.

Ich verspreche Dir und denen die Du liebst kein immerwährendes irdisches Leben. Warum sollte ich das tun, wenn Ich weiß, dass ich mehr für Dich habe, über dieses Leben hinaus !

Aber wünsche Dir keinen Tag Deines Lebens hier fort. Nicht einen einzigen. Du solltest ge- segnet sein, hier zu sein und von Mir gebraucht zu werden, denn Ich habe Dir alle diese Tage gegeben. Sie wurden vor Deiner Geburt in Mein Buch geschrieben. Ob es schwer oder ob es einfach ist, lebe in einer Haltung der Dankbarkeit und des Segens und harre aus … bleibe auf Kurs. Das ewige Leben vieler steht auf dem Spiel. Du wirst sie nicht immer alle kennen.

Predige nicht irgendjemandem, wenn ich Dir nicht geboten habe zu sprechen. Bleibe in Mir, in allen Dingen, und der Unterschied, den Du dadurch machst, wird Deine größte Botschaft sein. Wenn Du in Mir bist und Ich in Dir, ist Mein Geist auf Dir, und was ich Dich zu tun heiße wird einen größeren Effekt haben, als Du im Natürlichen sehen oder erkennen kannst, denn Mein Geist wird weitergehen in Meinem übernatürlichen höchsten Weg, um das zu erreichen, wofür Ich ihn gesandt habe !

Denke an den, der gerufen war, um über Saulus zu predigen. Er sah sich, als Nachfolger, nicht als etwas Besonderes (er war nicht einmal einer der Apostel), aber Ich wusste, wie Ich ihn gebrauchen wollte. Er fürchtete um sein irdisches Leben, hätte das aber nicht sollen, denn ich kannte die Pläne, die Ich für ihn hatte, und wenn es Zeit gewesen wäre, ihn nach Hause zu Mir zu holen, warum sollte er sich davor fürchten ? Aber er überwand diese menschliche Furcht genug, um zu gehorchen. Er konnte nicht wissen, dass meine Kraft, Mein Geist, Mein Plan schon wirkte. Er konnte nicht wissen, was ich bereits im Herzen Saulus getan hatte, das ihn auf die Erde fallen ließ, wie tot, als er Meine Stimme auf der Straße nach Damaskus hörte. Alles, was dieser Nachfolger zu tun hatte, war, gehorsam zu sein zu gehen und über Saulus zu beten und Saulus wurde geheilt; nicht durch Meine unsichtbare Kraft, die sich plötzlich in der Atmosphäre manifestierte, sondern durch Meine Kraft, die durch den Gehorsam einer ausgestreckten Hand wirkte, wo es keinen Sinn zu machen schien. Und Saulus wurde zu Paulus. Dieser furchtsame Nachfolger, der sich selbst als Nichts betrachtete, konnte nicht wissen, dass Ich in dieser Gehorsamstat, wobei er scheinbar sein Leben riskierte, zu gehen, und über Saulus zu beten, die Bühne dafür bereitet habe, dass Billionen von Menschen rund um die Welt, durch die Generationen hindurch, Mein Geschenk des ewigen Lebens empfingen, da sie durch das, was Paulus durch Meinen Geist schrieb, zu Erkenntnis von Mir kamen. Die Errettung von Millionen individueller Menschen geht heute weiter – ermöglicht durch den Gehorsam eines Einzelnen …

Kleine Akte des Gehorsams, oft an versteckten Orten. Die Bereitschaft, Meine Liebe und Meine Barmherzigkeit der Welt gegenüber zu zeigen, was vielleicht – außer Mir – keiner sieht. Die Bereitschaft ungesehen und unerkannt von der Welt zu bleiben, aber so geliebt und wertgeschätzt aus Meiner Sicht. Für wen übst Du Dein geistliches Amt jetzt aus ? Sicher für Mich. Aber ist es auch für Dich, damit Du wertgeschätzt wirst ? Du bist bereits unendlich wertgeschätzt. Ich kann Dich nicht noch mehr lieben, als ich schon tue.

So wie Weihnachten vorübergeht und Ich das nächste Jahr kommen lasse, dränge zu Mir. Suche zuerst nach meinem Reich. Ich werde Dich über Mich auf eine Art belehren, die Dich stärkt. Mein Geist wird sich in Dir vergrößern, so dass andere Mich, und die errettende We- ge, auf eine neue Art sehen. Tu die Arbeit, die Ich Dir gebe und erfreue Dich an ihr, denn sie ist Segen und von ewiger Natur. Und ich habe Dir ein Versprechen über das Zukünftige ge- geben, denk‘ daran, dass ich es nicht vergessen habe. Das wird auch noch kommen, aber missachte oder verwünsche nicht den heutigen Tag. Wo Du bist, ist gott-vorbestimmt. Ich nutze jede Attacke des Feindes letztlich zum Guten. Fürchte nie etwas, was Dich nicht wirk- lich verletzen kann, denn Du bist schon Mein. Ich habe Dir Meine Versprechen gegeben und Ich werde sie halten. Fürchte Mich und nichts anderes, und lass Mich Deine Lebensperspek- tive ändern und Dich befreien.

Das ist Mein Weihnachtsgeschenk für Dich, die Freiheit die daraus kommt, dass Du erfasst, wer Du in Mir bist und die Deine Augen öffnet für die Arbeit, die vor Dir liegt und den Platz, an dem Du bereits stehst. Vertraust Du Mir ? Dann lass Missgunst beiseite und erfreue Dich an jedem Tag. Ich liebe Dich. Das ist eine Tatsache. Du kannst in der Wahrheit dieser Tat- sache leben, oder sie infrage stellen. Der Grad des Friedens, den Du bekommst, liegt in Deiner Wahl. Eine unbegrenzte Menge erwartet Dich. Ich warte, wie der verschwenderische Vater mit weit offenen Armen. Ein Fest erwartet Dich. Wirst Du in das Erbe hinein kommen, das ich für Dich vor Beginn der Welt bereitet habe – als Bürger in Meinem Reich jetzt, mit Verständnis dafür, was ich wertschätze, und mit Freude, in Frieden, der Liebe und der Frei- heit, die das mit sich bringt, und das über menschliches Verständnis hinaus geht ? Du bist eingeladen. Oh, wie mein Herz sich danach sehnt, Dich am Tisch des Banketts zu sehen.

Ich liebe Dich. Ich liebe Dich. Ich liebe Dich. Das ändert sich nie. Ich habe Meinen Sohn gesandt. Ich warte noch immer auf Dich, Dich zu verwandeln und die Fülle dessen, was ich für Dich habe, zu bekommen. Erlaubst Du Mir, Dich zu lehren ? Suche, wie die weisen Männer, und ich werde Mein Herz (alle Weisheit und Wissen, eingebettet in Meine Liebe) mit Dir teilen.

>> weitere Texte dazu

Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

MARKETINGERFOLG

13.09.2019 - Professor Kotler, 'MARKETINGGURU' aus USA sagt: [weiter]

Neue Anschrift

30.08.2019 - Aktualisiertes Impressum [weiter]

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

GANZ NEBENBEI

Funktionenanalyse - auch: Tätigkeitsanalyse

Bestandsaufnahme der in einer Untersuchungseinheit aufgewendeten Arbeitszeit. Mit ihrer Hilfe lassen ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn