Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Siebzig Jahrwochen

Übersetzung des Kommentares von - Ron Graham – 23.11.2011

“Siebzig Wochen sind über dein Volk und über deine heilige Stadt bestimmt, um das Verbrechen zum Abschluss zu bringen und den Sünden ein Ende zu machen und die Schuld zu sühnen und eine ewige Gerechtigkeit einzuführen und Vision und Propheten zu versiegeln und ein Allerheiligstes zu salben“ (Daniel 9:24).

Um damit anzufangen: Es ist unerlässlich, die Meinung hinter dem Wort ‚Wochen‘, im obigen Vers, zu verstehen. Oft, während des Studiums des Wortes Gottes, finden wir unsere engli- schen Worte unzulänglich, die vollständige Erklärung für die Bedeutung eines Wortes, inner- halb eines bestimmten Verses, auszudrücken. Beispielsweise beziehen sich ‚Wochen‘ im an- tiken Hebräisch auf eine heptadische Struktur, wie wir sie überall im Alten und Neuen Testa- ment finden. Einfach ausgedrückt, spricht Gott, überall in Seinem Wort, in Einheiten von Sieben. Das hebräische Wort ‚shabuwa‘ (Wochen) beschreibt einen Zeitraum. Manchmal dient es dazu eine siebentägige Periode zu beschreiben, aber im vorgenannten Text bezieht es sich auf eine Woche von Jahren.

„… und während ich noch redete im Gebet, da, zur Zeit des Abendopfers, rührte mich der Mann Gabriel an, den ich am Anfang in der Vision gesehen hatte, als ich ganz ermattet war“ (Daniel 9:21).

Dieser Vers gibt an, dass Gott den Engel Gabriel zu Daniel gesandt hatte, um ihm Verständ- nis über die siebzig Wochen zu geben.

Der Engel Gabriel spricht über die Zukunft Israels und wenn Gabriel sagt ‚siebzig Wochen sind bestimmt‘, dann meint er, siebzig Sätze à sieben Jahre sind bestimmt über Dein Volk und die heilige Stadt‘. Insgesamt werden also 490 Jahre mit der Erfüllung all dessen, was durch den Engel Gabriel im obigen Vers gesprochen wurde, bis zum Höhepunkt vergehen. Ein Teil dieses Verses wurde bereits, über 483 dieser Jahre, erfüllt.

Siebzig Wochen wurden festgelegt. Was Gott mit ‘festgelegt’ meint, ist, dass seine Verfü- gung gegenüber Daniel unerschütterlich ist, in Stein gemeißelt, und es wird nicht geändert oder verkürzt. Wenn wir Gott so bei Seinem Wort nehmen, wie wir sollten, hat sich das, was die Welt am Ende der siebzigsten Jahrwoche erleben wird, aus Gottes Sicht, bereits ereig- net. Das heißt, die kommenden Geschehnisse können nicht verändert werden, sie müssen so geschehen, wie Gabriel sie verkündet hat.

… über Dein Volk und über Deine heilige Stadt. Hier spricht der Engel Gabriel von Gottes Eigentum – der Nation Israel und Seiner Heilige Stadt (Jerusalem). Die siebzig Wochen sind bestimmt über diese zwei Besitztümer Gottes. Auffallend, durch seine Nichter- wähnung in Vers 24, ist, irgendeine Erwähnung des noch kommenden Gemeindezeitalters. Warum ? Alles im obigen Vers bezieht sich auf Israel und die Heilige Stadt, Jerusalem, mit Ausnahme eines Aspektes. Der eine Bereich, des obigen Verses, der heute bereits erfüllt ist, ist der wichtigste Teil des ganzen Verses.

Warten Sie, die Erklärung kommt.

… um das Verbrechen zum Abschluss zu bringen und den Sünden ein Ende zu machen
. Wow ! Haben wir irgendeinen Beweis dafür gesehen, dass das in der Vergangen- heit in Israel geschehen ist ? Beides, Verbrechen und Sünde gehen auch heute weiter, wie auch während der ganzen Geschichte der Menschheit. Deshalb müssen die, die darauf be- stehen, dass alle diese Prophetien bereits erfüllt wurden, auf irgendeinem utopischen Plane- ten leben, weit entfernt von der Erde. Warum ? Weil jedes Mal, wenn wir aus unserem Nachtschlaf, in einen neuen Tag hinein, erwachen, es immer wieder neue Verbrechen und Sünden, denen wir ins Auge sehen, gibt. Gott sagt, er will ‚beenden‘, ein ‚Halt‘ setzen, und zwar allen Verbrechen und Sünden dieser Welt, die, wie wir alle wissen, einen langen und trostlosen Einfluss auf die Menschheit ausgeübt haben. Das Ende aller Verbrechen und Sünden, die uns derzeit plagen, hat ein spezifisches Datum, das alleine Gott bekannt ist. Was wir wissen, ist, dass dieser Abschaffungszeitpunkt nicht vor Ende der prophezeiten siebzig Wochen kommen wird. Neunundsechzig dieser Wochen sind bereits vorbei, aber Verbrechen und Sünde blühen weiter. Allem Anschein nach sehen wir die siebzigste Woche kurz vor ihrem Beginn, das heißt, sobald das Gemeindezeitalter, das mit dem Ende der neunundsechzigsten Woche begann, zum Abschluss gebracht wurde.

… und die Schuld zu sühnen. Dieser Teil von Daniel 9:24 sollte für uns alle ziemlich offensichtlich sein. Das ist der einzige Teil dieses Verses, der bereits erfüllt ist. Natürlich wissen wir, dass alle Prophetien von Gabriel in diesem Vers erfüllt werden müssen. Aber eines von Gottes Hauptzielen, das formuliert und bestimmt wurde, bevor auch nur ein Stein des Fundamentes der Schöpfung der Erde gelegt wurde, ist, die Menschheit mit Ihm zu versöhnen. Unser Gott und Retter hat genau das getan. Diese Versöhnung fand statt, als Jesus, Israels Messias, seine vorherbestimmte Position am Kreuz einnahm. Jesus erfüllte diese spezielle Prophetie vor ungefähr 2000 Jahren. Versöhnung für die Schuld wurde erfüllt, nicht nur für Israel, sondern für die gesamte Menschheit und Jesus sagte ‚Τετέλεσται‘ - voll bezahlt.

Also: Welche zwei wichtigen Ergebnisse haben wir bisher gelernt ? 1) Gott hat versprochen, dass er alle Prophetien, die Er Daniel gegeben hat, erfüllen wird, und dass Er keineswegs durch Einwirken auf Israel arbeitet. 2) Die Versöhnungsveranstaltung, die vor etwa 2000 Jahren stattfand, hat einen Weg für die gesamte Menschheit bereitet, sich der Nation Israel, als Teilhaber am versprochen Erbe, anzuschließen. Da Israel den Messias abgelehnt hat, sind wir, die nichtjüdische Gemeinde, veredelt worden, hinein, in unsere ganz eigene Beziehung zum Messias.

… und eine ewige Gerechtigkeit einzuführen. Ewige Gerechtigkeit kann man sich nicht leisten gegenüber einer Welt, wo Verbrechen und Sünde vorherrschen. Aber Gottes Ver- sprechen wird am Ende der siebzigsten Woche Daniels Frucht bringen, wenn der König der Könige regiert.

Nebenbemerkung:
Das Rätsel der Gemeinde ist spezifisch und exklusiv. Die Nation Israel, als Ganzes, hat den Messias abgelehnt, und diese Ablehnung ist klar ausgelegt in Matthäus Kapitel 12, in dem die Pharisäer auf den Messias als Satan hinweisen. Die Ablehnung begann mit der ersten Ankunft, als Er als ein leidender Diener kam, und kulminierte mit Seinem Tod am Kreuz. Bei Seiner zweiten Ankunft, kommt Er als erobernder Held und die Errichtung Seines Reiches wird zum Ende der siebzigsten Jahrwoche geschehen, von der oben gesprochen wird. Zu diesem Zeitpunkt wird Jesus Christus, König der Könige, und sein Konzept einer perfekten neuen Weltordnung in Kraft setzen. Egal, was einige Theologen und Bibellehrer als Gegenteil lehren mögen, Israel ist immer noch Gottes erwähltes Volk. Gott ist immer noch stark in alle Angelegenheiten von Israel involviert. Daniels siebzigste Jahrwoche, die noch am Horizont liegt, ist eine Zeit, in der Gott den Nationen der Welt beweisen wird, was die Nation Israel ihm bedeutet. Aber Seine Gemeinde muss zuerst entfernt werden.

… und Vision und Propheten zu versiegeln. Dann sagt der Engel Gabriel Daniel, die Vision und Prophetie muss versiegelt werden. Dies deutet erneut auf ein Ende und die Er- füllung aller biblischen Prophetie hin. Derzeit gibt eine Reihe von Leuten, die Visionen haben und über kommende Ereignisse prophezeien; jeden Tag erhalte ich mindestens einen Brief von jemandem, der glaubt, sie hätten einen prophetischen Traum oder eine Vision gehabt, die kommende Dinge vorhersagt. ‚Und danach wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgießen werde über alles Fleisch. Und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, eure Greise werden Träume haben, eure jungen Männer werden Visionen sehen‘ (Joel 3,1). Wir können nun daraus schließen, dass Gott die Bühne für das Finale in der menschlichen Geschichte vorbereitet, das in ewiger Gerechtigkeit, die Verbrechen und Sünde ersetzt, während Jesus Christus, auf dem Planeten Erde, als ihr König, das Ruder übernimmt. Es gibt dann keine Notwendigkeit mehr für Visionen oder Prophetie im kommenden Reich, weil alles erfüllt sein wird. Deshalb werden am Ende der siebzigsten Woche die Visionen und Prophe- ten von Gott versiegelt und beendet werden. Es gibt keine falschen Propheten oder Möchte- gern-Götter mehr, die versuchen könnten die Massen zu verführen.

… und ein Allerheiligstes zu salben. Gottes Tempel wird der Heiligste Ort auf Erden sein. Erneut, alle Prophetie muss erfüllt sein, genauso, wie die Bibel es lehrt. Gottes Tempel ist noch nicht einmal gebaut, deshalb ist dieser Teil der Prophetie noch eine Zukunftsvision. Gott kann sein Allerheiligstes nicht salben, bevor es gebaut ist. Dies ist ein weiterer Punkt auf der langen Liste von Bibelversen, die schlicht abgelehnt werden von de Aminellialisten (Präteristen) – (Links = WIKIPEDIA-Erklärungen). Wenn Gott sein Allerheiligstes salbt und der Ungerechtigkeit, dem Verbrechen und der Sünde ein Ende bereitet, tritt hier perfekt zu- age, dass, nicht nur der Akt, Verbrechen zu begehen, dem Gott mit einem endgültigen Schlag begegnet, sondern auch jede Schuld, die mit all den unheiligen und unrechten, re- bellierenden, Akten zusammenhängen, ausgelöscht werden.

Es ist wichtig, zu verstehen, dass es eine Lücke zwischen dem Ende der neunundsechzigsten Woche von Daniel und dem Beginn der siebzigsten Woche gab. Diese zeitliche Lücke hat nun fast 2000 Jahre gedauert, und während dieser Zeit hat sich Gott der Errichtung seiner Gemeinde gewidmet. Das phänomenale Wachsen der Gemeinde, das die Welt während der vergangenen 2000 Jahre erlebt hat, wird bald zu einem Halt kommen. Die Gemeinde war der Fokus von Gott, aber das wird sich alles ändern. Hier, im 24. Vers von Daniel, sehen wir, dass der Fokus Gottes vorwiegend auf seinem Volk Israel und Seiner heiligen Stadt Jerusa- lem liegt.

Als Nation ist Israel immer noch in Rebellion gegen Gott, aber das wird sich in der Mitte der siebzigsten Woche ändern, wenn die Gräuel der Verwüstung offenbar werden. ‚ Wenn ihr nun den Gräuel der Verwüstung seht, von dem durch Daniel, den Propheten, geredet ist …‘ (Matthäus 24,15a). Der Gräuel der Verwüstung wird den Beginn der großen Trübsal ein- läuten (beachten Sie, dass ich nicht gesagt habe ‚Beginn der siebzigsten Woche) in die die israelische Nation voll versinken wird. Zu diesem Zeitpunkt wird Israel verstehen, dass der Mann, in den sie dreieinhalb Jahre so verliebt waren, tatsächlich Satan selbst war. Dann werden sie anfangen, den Namen über alle Namen, den Namen ihres ‚ mashiyach nagiyd‘ (Messias, der König), der Jesus Christus ist, anzurufen.

Vor der siebzigsten Woche von Daniel, zu einem von Gott festgelegten Zeitpunkt auf seiner Zeitachse, wird die Gemeinde komplett sein. Zu diesem präzisen Zeitpunkt wird Jesus jeden wiedergeborenen Gläubigen von der Oberfläche der Erde entfernen. Es wird keinen Rest von Jesus‘ Gemeinde auf der Erde geben, während Gott sich nochmals ganz auf Seine er- wählten Israeliten fokussiert. Gott wird alle Seine Ziele, die Er Daniel über den Engel Gabriel wissen ließ, nach Seinem Plan und zu Seiner Ehre, erreichen. Aber wir, die Gemeinde, können uns voll darauf verlassen, dass die letzte Woche den Leib Christi nicht betreffen wird, bis wir am Ende mit dem Herrn in Seine Herrlichkeit zurückkehren, ‚ und die mit ihm sind, sind Berufene und Auserwählte und Treue‘ (Offenbarung 17:14).

Gott segne Sie alle.

Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

Wichtige Fragen/Antworten für erfolgreiches Marketing

18.01.2019 - ... überarbeitete Darstellung [weiter]

Der Mittelstand und die "Welt"

07.12.2018 - Wir müssen uns alle ständig nach Neuem umsehen [weiter]

GANZ NEBENBEI

Marketing - Markenpiraterie

Markenpiraterie ist eines der wichtigsten Themen für innovationsintensive Industrien und Produk ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn