Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Was für ein Christ sind Sie – Testen Sie selbst !

Übersetzung des Beitrages vom 14. 06. 2012 von Dr. David R. Reagan

Welche Art von Christ sind Sie ? Kulturell ? Wiedergeboren ? Evangelikaler ?

Kulturell ? Eine Untersuchung durch die Barna Group offenbarte, dass Amerikas Gemein- den voller kultureller Christen sind. Diese Menschen wuchsen in einer christlichen Umge- bung auf, sie gingen regelmäßig in die Kirche und sie erklären Christen zu sein. Was sie von anderen Christen unterscheidet, ist ihr mangelnde persönliche Beziehung mit Jesus. Kurz gesagt, sie sind nur dem Namen nach Christen, weil sie nie wiedergeboren wurden.

Der frühere Präsident Jimmy Carter war derjenige, der den Amerikanern den Begriff „wie- dergeborener Christ“ bewusst machte. Dieses Etikett heftete er sich selbst an, als er im Jahr 1976 für de Präsidentschaft kandidierte. Ich erinnere mich, dass viele christliche Leiter schnell über die Presse bekannt machten, sie seien „nicht einer von den wiedergeborenen Typen“. Ich fand ihre Proteste interessant im Hinblick auf die Tatsache, dass Jesus selbst sagte, dass niemand in den Himmel eintreten könne, es sei denn, er sei wiedergeboren (Johannes 3:3).

Ein kultureller Christ ist genau das – ein Mensch, der sich selbst als Christen bezeichnet, weil es in einer christlichen Kultur aufgewachsen ist. Al Gore ist dafür ein gutes Beispiel. Er wuchs in einer südlichen Baptistentradition auf, aber während seiner Kampagne für die Präsidentschaft, machte er klar, dass das Christentum nur seine „Glaubenstradition“ sei und nicht mehr. Ein kultureller Christ ist seiner Religion oder Gemeinde verpflichtet, wenn er überhaupt eine Verpflichtung hat, nicht aber Jesus als seinem persönlichen Herrn und Erlöser. So ein Mensch ist nicht errettet.

Wiedergeboren ? Die Barna Gruppe definiert den nächsten Schritt als “wiedergeborenen Christen”. Dies sind Menschen, die Jesus als ihren Herrn und Retter akzeptiert haben, und die glauben, dass die Erlösung auf ihrer Beziehung mit Jesus fußt. Diese Menschen sind errettet. (Um 'wiedergeboren' zu werden - SOFORT - gibt es hier das Gebet Jesu)

Evangelikal ? Barna definiert den höchsten Grad christlicher Verpflichtung “evangelikaler Christ”. Dies ist eine wiedergeborene Person, die sich fest an bestimmte biblische Wahrhei- ten hält. Nur 7% der Amerikaner qualifizierten sich als evangelikal, im Gegensatz zu 41 %, die als wiedergeboren bezeichnet werden können.

Was bist Du ? Könntest Du Dich al evangelikaler Christ qualifizieren ? Hierunter steht der Test, um es festzustellen:

"Welche Art von Christ sind Sie?” Testfragen


  1. Das Universum wurde ursprünglich von Gott geschaffen. - Richtig/Falsch
  2. Es gibt einige Verbrechen oder Sünden, die Menschen tun können, die von Gott nicht vergeben werden können. - Richtig/Falsch
  3. Du, persönlich, hast die Verpflichtung, anderen Menschen über Deinen religiösen Glauben zu erzählen. - Richtig/Falsch
  4. Engel existieren und beeinflussen das Leben von Menschen. - Richtig/Falsch
  5. Die Bibel lehrt, dass Gott denen hilft, die sich selbst helfen. - Richtig/Falsch
  6. Als Er auf Erden lebte, war Jesus menschlich und sündigte - Richtig/Falsch
  7. Die Bibel ist total genau in all ihren Lehren. - Richtig/Falsch
  8. Es ist nicht wichtig, welchem religiösen Glauben Du folgst, das alle dieselben Leh- ren haben. - Richtig/Falsch
  9. Die gesamte Vorstellung von Sünden ist überholt. - Richtig/Falsch
  10. Alle Menschen werden nach dem Tode dasselbe Ergebnis erreichen, egal, welchen religiösen Glauben sie hatten. - Richtig/Falsch
  11. Wenn eine Person generell gut ist, oder genug gute Dinge für andere tut, wird sie einen Platz im Himmel haben. - Richtig/Falsch
  12. Der Teufel, oder Satan, ist keine lebende Gestalt, sondern eine Darstellung des Bösen. - Richtig/Falsch
  13. Nachdem Er gekreuzigt war, kehrte Jesus nicht physisch ins Leben zurück. - Richtig/Falsch
  14. Der Heilige Geist ist ein Symbol für Gottes Gegenwart oder Kraft, ist aber keine lebende Gestalt. - Richtig/Falsch

Biblische Antworten

1) Richtig; 2) Falsch (Richtig, wen man wenn man dem Heiligen Geist lästert – Matthäus 12:32) ; 3) Richtig; 4) Richtig; 5) Falsch; 6) Falsch; 7) Richtig; 8) Falsch; 9) Falsch; 10) Falsch; 11) Falsch; 12) Falsch; 13) Falsch; 14) Falsch  

Das Positive zuerst

Die Amerikaner, die an der Umfrage teilnahmen, unterstrichen lebhaft drei biblische Aspekte.
  • 1.Annähernd 75% stimmten zu, dass Gott das Universum schuf – eine unglaubliche An- zahl, wenn man die Unmenge evolutionärer Propaganda bedenkt, mit der wir täglich bombardiert werden.
  • 2.Fast 70% lehnten es ab, dass Sünde eine überholte Ansicht sei – eine weitere unglaub- liche Zahl, wenn man bedenkt, dass es eine „jedem Tierchen sein Pläsierchen“-Mentalität gibt, die heute überwiegend scheint.
  • 3.Nicht überraschend gaben 50 % an, dass sie an die Existenz von Engeln und ihren Ein- fluss glauben (ich vermute, wir haben das alten TV-Shows wie ‚Von einem Engel berührt‘ oder ‚Autobahn in den Himmel‘ zu verdanken).
Das Negative

Die Anzahl wiedergeborener Erwachsener, die Ansichten vertraten, die nicht biblisch waren, war erstaunlich.
  • Fast 70 % meinten dass die Bibel lehrt, das Gott denen hilft, die sich selbst helfen.
  • 53 % lehnten die Existenz des Heiligen Geistes als Person ab !;
  • 47 % sagten, dass sie nicht an die Existenz von Satan glauben würden;
  • 31 % sagten, ihres Erachtens käme eine gute Person in den Himmel;
  • 30 % lehnten die physische Wiederkehr von Jesus ab und
  • 24 % waren der Überzeugung, dass Jesus gesündigt habe !
Lösung

Solch ein verheerender Mangel an biblischer Kenntnis über die Fundamente der Glaubens- bereiche ist Mangel an Bibelstudien und Predigten in den Gemeinden der amerikanischen Kirche. Die Menschen hören offensichtlich begeisternde Liedchen und aufgewärmte Moral- predigten aus dem Reader’s Digest.

Wir dürfen dankbar sein, dass wir nicht durch biblisches Wissen errettet wurden, sondern durch unser Verhältnis zu Jesus. Aber ein Mangel an biblischer Kenntnis hemmt geistliches Wachstum und öffnet Menschen doktrinären Keztereien und kultischen Täuschungen.

Amerikas Gemeinden müssen aufhören die Menschen unterhalten zu wollen. Sie müssen ebenso aufhören durch die Blume spüren zu lassen, dass sie unsensibel für Suchende ge- worden sind. Wir müssen zurückkehren zum Wort Gottes, zu den Fundamenten des Glau- bens, und wir müssen willig sein, anderen auf die Zehen zu treten, wenn es nötig ist, da- durch, dass wir Menschen mit der Wahrheit der Sünde konfrontieren, sowie der Notwendig- keit dafür Buße zu tun.

Wie Paulus Timotheus gesagt hat: „Predige das Wort“ (2. Timotheus 4:2)

<< Startseite                                                                                 Christ werden >>
Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

Was wissen Sie wirklich über Ihre Kunden ?

20.03.2019 - Eine Frage für jeden Unternehmer ... [weiter]

Wichtige Fragen/Antworten für erfolgreiches Marketing

18.01.2019 - ... überarbeitete Darstellung [weiter]

Der Mittelstand und die "Welt"

07.12.2018 - Wir müssen uns alle ständig nach Neuem umsehen [weiter]

GANZ NEBENBEI

Wettbewerbsvergleich


Für die Bewertung des eigenen Unternehmens im Vergleich zum Wettbewerb erarbeitet man sich ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn