Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Was geschieht, wenn wir sterben (was kommt nach dem Tod) ?

Übersetzung des Artikels von Jack Kinsella - www.omegaletter.com

  • Was heißt ‚Tod‘ ? 
  • Was geschieht mit uns, wenn wir unseren letzten Atemzug tun und die Erde verlassen ? 
  • Ist das das Ende ? 
  • Der Anfang ? 
  • Gehen wir sofort aus diesem Leben in das Nächste ? 
‘Schlafen’ wir bis zur Entrückung oder dem Urteil vor dem ‚Großen Weißen Thron ? Oder ist das alles ein tröstender Mythos ?

Die Propheten des Alten Testaments teilten den Glauben an eine letzte Auferstehung und ein Gericht. Aber das ist auch alles, was Gott sie verstehen ließ:

“Wenn ein Mann stirbt, wird er etwa wieder leben? - Alle Tage meines Dienstes wollte ich harren, bis meine Ablösung käme! Du würdest rufen, und ich würde dir antworten, nach dem Werk deiner Hände würdest du dich sehnen.“ (Hiob 14:14-15)

“Doch ich weiß: Mein Erlöser lebt; und als der Letzte wird er über dem Staub stehen. Und nachdem man meine Haut so zerschunden hat, werde ich doch aus meinem Fleisch Gott schauen. Ja, ich werde ihn für mich sehen, und meine Augen werden ihn sehen, aber nicht als Fremden. Meine Nieren verschmachten in meinem Innern.” (Hiob 19:25-27)

“Und viele von denen, die im Land des Staubes schlafen, werden aufwachen; die einen zu ewigem Leben und die anderen zur Schande, zu ewigem Abscheu“ (Daniel 12:2)

Aber heißt das, dass unser Bewusstsein beim physischen Tod endet, bis zur Wiederaufer- stehung ? Es gibt einige Christen, die argumentieren, dass das so sein wird, wobei sie sich auf das Neue Testament als Beleg berufen.

“Wenn ich euch das Irdische gesagt habe, und ihr glaubt nicht, wie werdet ihr glauben, wenn ich euch das Himmlische sage? Und niemand ist hinaufgestiegen in den Himmel …“ (Johannes 3:12-13)

“… denn es kommt die Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören und hervorkommen werden; die das Gute getan haben zur Auferstehung des Lebens, die aber das Böse verübt haben zur Auferstehung des Gerichts“ (Johannes 5:28-29)

“Ihr Brüder es sei erlaubt, mit Freimütigkeit zu euch zu reden über den Patriarchen David, dass er gestorben und begraben und sein Grab bis auf diesen Tag unter uns ist (Apostel-geschichte 2:29)

“Und wie es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht“ (Hebräer 9:27)

Wenn man diese Verse nimmt, insbesondere, wenn man sie aus dem Kontext der Bibel herauslöst, scheint es, als würden wir in eine Art ‘Seelenschlaf’ fallen, bis zur Auferstehung. Aber stimmt das auch ?

Durch die ganze Bibel hindurch, sowohl im Alten als auch im Neuen Testament, wird der physische Tod, besonders, wenn er auf die Heiligen angewendet wird, als ‘Schlaf’ charak-terisiert.

„Schau her, antworte mir, HERR, mein Gott! Mach hell meine Augen, dass ich nicht zum Tod entschlafe !“ (Psalm 13:4)

“Denn David freilich entschlief, nachdem er seinem Geschlecht nach dem Willen Gottes gedient hatte, und wurde zu seinen Vätern versammelt und sah die Verwesung“ (Apostel-geschichte 13:36)

“Wir wollen euch aber, Brüder, nicht in Unkenntnis lassen über die Entschlafenen, damit ihr nicht betrübt seid wie die Übrigen, die keine Hoffnung haben.“ (1. Thessalonicher 4:13)

Es sieht also so aus, zumindest bei einer oberflächlichen Betrachtung der Bibel, dass, wenn wir sterben, wir tot bleiben, bis zur Auferstehung.

Aber das ist nicht vollständig richtig.

Die Bibel ist eine Serie fortschreitender Offenbarungen. Das heißt, dass ewige Wahrheiten, nach und nach, entsprechend Gottes Plan, aufgedeckt wurden.

Wie Paulus erklärte: “Denn wir sehen jetzt mittels eines Spiegels undeutlich, dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise, dann aber werde ich erkennen, wie auch ich erkannt worden bin.“ (1. Korinther 13:12)

Bereits zur Zeit Hiobs hat Gott bereits die Existenz des Erlösers Christus offenbart und die PHYSISCHE Auferstehung der Toten. Hiob erwartete nicht nur Christus mit seinen PHYSI- SCHEN Augen zu sehen (Hiob 19:25-27), sondern er erwartete, dass sich sein physischer Körper verändern würde.

„… Alle Tage meines Dienstes wollte ich harren, bis meine Ablösung käme …“ Hiob erwartete den Ruf der Trompete bei der Entrückung, tausende von Jahren, bevor es als Doktrin be- kannt wurde. „Du würdest rufen …” (Hiob 14:14-15)

Aber in all diesen Schriften, ist der Bezug der PHYSISCHE Körper, der ‘schläft’ – und NICHT der Geist.

Salomon bezog sich auf das Ende von beidem, Körper UND Geist. “Und der Staub kehrt zur Erde zurück, so wie er gewesen, und der Geist kehrt zu Gott zurück, der ihn gegeben hat.“ (Prediger 12:7)

Der physische Tod ist NICHT das Ende des Bewusstseins. Der Apostel Paulus sprach von dem physischen Tod als der Zeit, wenn der Geist „abwesend vom Körper“ ist, aber „gegen- wärtig bei dem Herrn“.

Jesus selbst erklärte was geistlich mit uns geschieht, wenn wir den physischen Tod erleben.

“Es geschah aber, dass der Arme starb und von den Engeln in Abrahams Schoß getragen wurde. Es starb aber auch der Reiche und wurde begraben …” (Lukas 16,22).

Lazarus, der Bettler, starb PHYSISCH, aber sein Geist wurde von den Engeln ins Paradies getragen. Der reiche Mann starb PHYSISCH und wurde begraben, aber sein Geist war sehr bewusst in der Hölle.

„Und als er im Hades seine Augen aufschlug und in Qualen war, sieht er Abraham von wei- tem und Lazarus in seinem Schoß.“ (Lukas 16,23)

Beachten Sie die Fakten dieses Teil der Bibel. Lazarus, Abraham und der reiche Mann waren alle dort, und sie waren sich alle ihrer Umgebung bewusst.

“Und er rief und sprach: Vater Abraham, erbarme dich meiner und sende Lazarus, dass er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und meine Zunge kühle! Denn ich leide Pein in dieser Flamme” (Lukas 16:24)

Der reiche Mann war sich seiner Pein bewusst, war in der Lage Abraham anzusprechen und war sich klar über Lazarus.

Abraham war sich SEINER Umgebung ebenso bewusst, wie auch der, des reichen Mannes, und war in der Lage ihm zu antworten.

“Abraham aber sprach: Kind, gedenke, dass du dein Gutes völlig empfangen hast in deinem Leben und Lazarus ebenso das Böse; jetzt aber wird er hier getröstet, du aber leidest Pein. Und zu diesem allen ist zwischen uns und euch eine große Kluft festgelegt, damit die, welche von hier zu euch hinübergehen wollen, es nicht können, noch die, welche von dort zu uns herüberkommen wollen“ (Lukas 16:25-26)

Nicht nur, dass der reiche Mann (der NICHT im Feuersee war, sondern in der Hölle, was nachweist, dass diese Geschichte in Echtzeit und vor der Wiederauferstehung von Christus geschah – und nicht irgendwann nach dem Gericht des Weißen Thrones) sich seiner Umgebung bewusst war, auch seine irdischen Erinnerungen waren intakt.

“Er sprach aber: Ich bitte dich nun, Vater, dass du ihn in das Haus meines Vaters sendest, denn ich habe fünf Brüder, dass er ihnen eindringlich Zeugnis ablege, damit sie nicht auch an diesen Ort der Qual kommen (Lukas 16:27-28).

Der reiche Mann erinnerte sich an (und sorgte sich auch) seinen Vater und seine fünf Brü- der, als lebende Individualisten, die er von seinem Erdenleben kannte.

Sein PYSISCHER Körper war tot (oder ‘schlafend’), aber seine Selle ‘lebte’ sehr wohl im Sinne des Bewusstseins.

Was passiert also, wenn wir sterben ? Wir verlassen den Körper, aber es gibt keine Beendi- gung des Bewusstseins bis zur Auferstehung.

Wenn Johannes schreibt, “Die Übrigen der Toten wurden nicht lebendig, bis die tausend Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung” (Offenbarung 20,5), bezieht er sich auf die PHYSISCHE Auferstehung der Toten, deren Bewusstsein in der Hölle wach bleibt, bis zum endgültigen Gericht.

Wenn dann der wiederauferstandene Körper und der Geist am Großen Weißen Thron verei- nigt sind, werden beide, Körper und Geist, in den Feuersee geworfen. Johannes sagt, „das ist der zweite Tod“, da es sich auf beides bezieht, die physische und geistliche Trennung von Gott in Ewigkeit.

Was nun die ‘Toten in Christus’ anbetrifft – sie sind ebenso bewusst, aber im Himmel, in der Gegenwart des Herrn, ab dem Moment des physischen Todes bis zur Entrückung.

Zu Hiobs Thema der ‚Veränderung‘ schreibt Paulus, „Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden, in einem Nu, in einem Augenblick, bei der letzten Posaune; denn posaunen wird es, und die Toten werden auferweckt werden, unvergänglich sein, und wir werden verwandelt werden“ (1. Korinther 15:51-52).

Bei der Entrückung werden einige Gläubige noch nicht tot sein. Sie werden augenblicklich verwandelt werden in ihre unvergänglichen Leiber. Die, die den physischen Tod schon erlebt haben, werden mit ihren auferweckten und veränderten Körpern wiedervereinigt.

Aber ihre Geister und das Bewusstsein sind bereits erweckt und leben in der Gegenwart des Herrn.

Jene, die in Christus ‚schlafen‘ sind die, die den PHYSISCHEN Tod erlebt haben, aber nicht den Tod des Bewusstseins.

Bei der Entrückung wird “der Herr selbst beim Befehlsruf, bei der Stimme eines Erzengels und bei dem Schall der Posaune Gottes herabkommen vom Himmel, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen (physisch unvergänglich); danach werden wir, die (physisch) Lebenden, die übrig bleiben (in unseren natürlichen Körpern), zugleich mit ihnen (verändert und unvergänglich) entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in die Luft; und so werden wir allezeit beim Herrn sein“ (1. Thessalonicher 4:16-17)

Unsere Lieben, die heimgegangen sind zum Herrn sind BEREITS in Seiner Gegenwart, erfreuen sich am Himmel und seinen unvorstellbaren Freuden und Reichtümern. Sie zerfallen NICHT in den Gräbern, und warten unbewusst auf die Trompete.

Sie leben, und begierig erwarten Sie die Gelegenheit, uns in der Luft zu treffen und uns wieder zu umarmen.

„So ermuntert nun einander mit diesen Worten!“ (1. Thessalonicher 4:18)

Startseite

 

Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

BEDENKENSWERTE ZITATE ZUM MARKETING

04.11.2019 - - die für jeden Marketingverantwortlichen immer mal wieder ein Anstoß sein können: [weiter]

Tips für Verantwortliche in Marketing und Vertrieb

16.10.2019 - zu denen ich stehe und sie ebenso zur Umsetzung anbiete, weil sie meiner Meinung entsprechen: [weiter]

Neue Anschrift

30.08.2019 - Aktualisiertes Impressum [weiter]

Biblische Unternehmensführung

10.05.2019 - ERFOLG durch Befolgung des 'Handbuches des Lebens' [weiter]

GANZ NEBENBEI

Regelkreis - hier: 4. Ausarbeitung ...

Ratsam ist die schriftliche Festlegung, welche Schritte für die Erreichung der definierten Ziel ... [mehr]




[= KfW-Fördermittel für Sie]





brainGuide Expertensiegel
Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn