Michael Richter
Marketing- und Vertriebsberatung - international
Hauptstrasse 27
DE-88422 Seekirch
Marketing- und Vertriebsberatung - international

Tel: +49(0)7582-933371
E-Mail: michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de

Lexikon: Strategisches Marketing - Unternehmensfüh- rung + Internet   -   Marketing ist eigentlich ...   +   Ländererfahrungen
=> Ihren XING-Kontakten zeigen

Marketing

Marketingplan-Phase-2: -Marktforschung-intern/ extern

Bevor mit der eigentlichen Marktforschung, die auch im Regelkreis beschrieben wurde, begonnen wird, müssen die Parameter, in Übereinstimmung mit der Firmenzielset- zung, festgelegt werden.

Sinnvollerweise wird man versuchen, besonders erfolgreiche Handlungsweisen in einer bestimmten Region/Marktsegment auf andere Regionen und die dort ver- gleichbar vorhandenen Marktsegmente zu übertragen.

In einem bestimmten Land ist dies - aufgrund der gleichen Mentalität und/oder der Ein- kaufsgewohnheiten oder der Preisgestaltung - sicher relativ einfach zu bewerkstelligen. Ver- sucht man das aber auf andere Länder und/oder andere Marktsegmente zu übertragen werden sich erste Schwierigkeiten herausstellen.

Zwar sind beispielsweise in Europa mittlerweile die unterschiedlichen Währungen - zumin- dest innerhalb der EU - weitestgehend verschwunden - wodurch sich auch die Preise ange- glichen haben -, aber auch hier sind die Einkaufsgewohnheiten immer noch sehr unter- schiedlich.

Als Beispiel soll nur genannt sein, daß die Franzosen bereit sind viele Produkte in großen Handelshäusern zu kaufen, während die Deutschen oft zum Fachhandel gehen.

Und der zunehmend wachsende Vertrieb über das INTERNET - dann aber auch wieder bereits weltweit zu sehen - macht die Angelegenheit einerseits einfacher, andererseits aufgrund der steigenden Service-Ansprüche der weltweiten Kunden aber auch wieder komplexer.

Daraus wird bereits ersichtlich, daß es einer der wichtigsten Punkte - vor Beginn der eigentlichen Untersuchung - ist, festzulegen

  • ob und über welche unterschiedlichen Vertriebsschienen (auch als 'Mehrka- nalsysteme' bezeichnet)
  • in welchem Land
  • welche Produkte
an 'den Mann/die Firma' gebracht werden sollen.

Sinnvollerweise holt man zu dieser Aufgabe auch die Meinung der bereits bestehenden Vertriebswege ein - auch wenn natürlich dennoch die durchzuführende Untersuchung keinesfalls nur auf der Meinung Einzelner basieren darf -, anderenfalls beschränkt sich der Unternehmer selbst und weder seine noch die Kreativität der bestehenden Vertriebs- zweige wird herausgefordert auch über neue Wege - möglicherweise völlig andere Wege als sie der immer vorhandene Wettbewerb beschreitet - nachzudenken.

Abschließend hierzu soll angemerkt sein, daß bereits daraus ersichtlich ist, wie herausfordernd und kreativ - bezogen auf die Entwicklung und Ausrichtung des Unternehmens - die Erstellung eines Marketingplanes ist und, daß schon in dieser frühen Phase - bzw. als Ergebnis dieses Schrittes - eventuell sogar die gesamte Zielsetzung des Unternehmens zu überarbeiten ist.

<< zur Hauptseite

-------------------------

PS: Wie kann ich Sie bei der Erreichung Ihrer Ziele unterstützen !? - fragen Sie bitte an ... >> mail - Tel. 07582-933371 - * Seite an einen Freund weitergeben

-------------------------

Phase 3 = Stärken/Schwächen-Analyse >>


zurück | nach oben


[Druckansicht]
Seite merken, weitergeben, pdf, usw.: Bookmark and Share
 

AKTUELLES

GANZ NEBENBEI

Kundenauswahl

Im Angesicht der bereits jetzt komplexen Aufgaben im Vertriebsbereich sind Vertriebsmit- arbeiter ei ... [mehr]


bereiste Länder Michael Richter, Seekirch
Bereiste Länder 

Broschüre

[= KfW-Fördermittel für Sie]







Experte
>> 'COMPETENCE SITE' 


facebook.gif
und dort 'gefällt mir' klicken


Zu Kreisen hinzufügen



View Michael Richter International marketing/sales consultant's profile on LinkedIn